Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    25.09.2018
    B 27 Brückeninstandsetzung und Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Walddorfhäslach und Pliezhausen
    Abschluss der Arbeiten am Donnerstag, 27. September 2018

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen teilt mit, dass die Instandsetzungsarbeiten an den Brückenbauwerken auf der B 27 zwischen Walddorfhäslach und Pliez-hausen Ende September 2018 abgeschlossen werden. Mit der Fertigstellung der Brückenbauwerke in Fahrtrichtung Stuttgart endet die 14-monatige Sanierung dieses verkehrlich hochbelasteten Streckenabschnittes der B 27.

    Bereits am 18. und 19. September 2018 wurde die Verkehrssicherung in Fahrtrichtung Stuttgart abgebaut. Nach dem Abbau der Betonschutzwände wurde in der letzten Woche mit dem Rückbau der Mittelstreifenüberfahrten begonnen. Die Arbeiten werden in dieser Woche fertiggestellt, sodass die beiden Fahrbahnen der B 27 ab Donnerstag, den 27. September 2018, wieder ohne Einschränkungen zur Verfügung stehen. Damit endet die Sanierung dieses verkehrlich wichtigen Streckenabschnitts innerhalb des geplanten Zeitrahmens und im veranschlagten Kostenrahmen von 6,85 Millionen Euro.
     
    In der nächsten Woche (Kalenderwoche 40) finden die Restarbeiten an den Lärmschutzwänden und Brückengeländern in Fahrtrichtung Tübingen statt. Diese Arbeiten sind als Tagebaustellen in der Zeit zwischen 9:00 und 16:00 Uhr eingeplant, um den Berufspendelverkehr nicht zu beeinträchtigen.
     
    Arbeiten an den Unterseiten der Brückenbauwerke
    In den kommenden Wochen werden noch die Restarbeiten an den Unterseiten der Brückenbauwerke der B 27 abgeschlossen. Dazu muss der Verkehr auf der Dettenhauser Straße von Walddorfhäslach kommend im Baustellenbereich zeitweise mit einer Ampelanlage geregelt werden.
     
    Hintergrundinformationen:
    Im Zuge der umfangreichen Erhaltungsmaßnahme wurden Fahrbahn- und Brückenarbeiten im Zeitraum von August 2017 bis Mitte September 2018 parallel durchgeführt. Durch das Zusammenfassen mehrerer Maßnahmen in ein Projekt wurde der Eingriff in den Streckenabschnitt reduziert und die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer minimiert.
     
    Die Fahrbahn wurde auf einer Gesamtlänge von 6,7 Kilometern saniert und dabei rund 65 000 Quadratmeter Fahrbahnbelag erneuert. Erneuert wurden außerdem neun Ingenieurbauwerke, davon vier Brückenvollinstandsetzungen und fünf Mittelstützensanierungen.
    In diesen Erhalt der Infrastruktur hat der Bund rund 6,85 Millionen Euro investiert. Davon entfallen auf die Fahrbahnsanierung 4,35 Millionen Euro und auf die Bauwerksinstandsetzung 2,5 Millionen Euro.
    Das Regierungspräsidium Tübingen bedankt sich bei allen von der Baumaßnahme betroffenen Verkehrsteilnehmern für die Geduld und die Kooperation.
     
    Informationen zu Verkehrsbeschränkungen, Sperrungen und Umleitungen können im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.
     
    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Telefon: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung. 
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131