Landschaftspflegetrupps des Regierungspräsidiums Tübingen

Zur Offenhaltung der Grünland-Lebensräume sind Pflegemaßnahmen wie Entbuschungen und Mahd notwendig. Wo in besonders schwierigem Gelände Arbeiten von Hand durchgeführt werden müssen oder im Rahmen des Artenschutzprogramms kleinräumige, punktuelle Maßnahmen notwendig sind, werden die Arbeiten durch den Landschaftspflegetrupp der Regierungspräsidien erledigt.

Die Arbeitsbereiche sind vielgestaltig und abwechslungsreich und reichen von jährlich wiederkehrenden Landschaftspflegemaßnahmen wie mähen, schwaden und abräumen bis hin zu speziellen Einsätzen für gefährdete Tier-und Pflanzenarten. Im Winter werden Bäume gefällt, im Sommer Wiesen gemäht oder auch einmal ein internationales Jugendlager betreut.

Aber auch die Wartung und Reparatur von Geräten und Maschinen, die Anlage von Nistmöglichkeiten für bedrohte Vogelarten und das Ausbessern von Weidezäunen oder die Kennzeichnung der zahlreichen Naturschutzgebiete mit grünen dreieckigen NSG-Schildern und Informationstafeln gehören zum vielfältigen Tätigkeits-Repertoire des „Pflegetrupps“.

Kontakt

Landschaftspflegetrupp Oberschwaben

Thomas Fiebig
Nieratzbad 3
88239 Wangen
07522 29778
0172 1418847
thomas.fiebig@rpt.bwl.de

Landschaftspflegetrupp Schwäbische Alb

Christoph Mauz
Im Wiesengrund 26
72531 Hohenstein-Bernloch
07387 9885675
0172 1009258
christoph.mauz@rpt.bwl.de

 

Weitere Informationen

Bundesfreiwilligendienst im praktischen Naturschutz
Allgemeine Informationen zur Landschaftspflege