Die Bodenseezuflüsse Argen, Schussen und Seefelder Aach

Argen

Die Argen ist der drittgrößte Bodenseezufluss, der mit einer mittleren Wasserführung von 20 m³/s zwischen Langenargen und Kressbronn in den Bodensee mündet. Sie entsteht in Bayern aus den beiden Quellflüssen Obere und Untere Argen und hat eine Gesamtlänge von ca. 95 km und ist ein Nebenfluss des Rheins.

Schussen

Das Quellgebiet der Schussen liegt bei Bad Schussenried im Oberschwäbischen Hügelland. Nach einer Fließstrecke von ca. 60 km mündet die Schussen bei Langenargen in den Bodensee. Die Wolfegger Aach ist das größte Seitengewässer. Beim Zusammenfluss mit der Schussen besitzt die Wolfegger Aach ein Mittelwasserabfluss von 3,4 m³/s, und somit etwa so viel Abfluss wie die Schussen selbst. Das Einzugsbiet der Schussen umfasst 815 km². An der Bodenseemündung erreicht der mittlere Abfluss einen Wert von 11,80 m³/s.

Seefelder Aach

Die Seefelder Aach ist ein etwa 55 km langes Gewässer und entsteht aus dem Zusammenfluß der Salemer Aach( Ursprung bei Alberweiler), des Stefansfelder Kanals (künstlich angelegter Kanal der Salemer Aach ab Schloß Salem) und der Deggenhauser Aach (Ursprung oberhalb Echbeck). Sie hat an der Bodenseemündung ein Einzugsgebiet von ca. 287 km², einen mittleren Abfluss von 3,15 m³/s und ein HQ100 von ca. 76 m³/s.

Aktuell Laufende Projekte

Liegen derzeit keine vor.