Ausblick auf Wälder, Wiesen, Fluss und Felsen im Großen Lautertal

Täler der Mittleren Flächenalb (SPA 7624-441)

Das Vogelschutzgebiet „Täler der Mittleren Flächenalb“ erstreckt sich von Zwiefalten bis Ulm über mehrere Taleinschnitte von Donauzuflüssen einschließlich der Donau bei Munderkingen. Es ist Teil des Schutzgebietsnetzes „Natura 2000“, das Fauna-Flora-Habitat- und Vogelschutzgebiete europaweit vernetzt. Das Vogelschutzgebiet 7624-441 Täler der Mittleren Flächenalb hat eine Größe von 5.692 ha und erstreckt sich über die Landkreise Alb-Donau-Kreis, Reutlingen, Biberach und Ulm.

Kontakt

Regierungspräsidium Tübingen

Referat 56
Carsten Wagner
07071 757-5319
carsten.wagner@rpt.bwl.de

Die Grafik zeigt drei Pfeile mit Text : Managementplan (MaP) geplant, MaP aktuell, MaP fertiggestellt. MaP aktuell ist rot umrandet - Hinweis, dass es sich hier um ein aktuelles Verfahren handelt.

Wanderfalke im Flug über eine Winterlandschaft

Das Gebiet ist eines der bedeutendsten Brutgebiete für den Wanderfalken in Baden-Württemberg, auch der Uhu brütet regelmäßig in diesem Gebiet. Bemerkenswert sind die Vorkommen des Berglaubsängers an den gut besonnten Oberhängen der Traufbereiche.