Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 5
    04.05.2015
    Landeskonservator Dr. Volker Kracht in den Ruhestand verabschiedet
    Regierungsvizepräsidentin Grit Puchan würdigte die Verdienste des Leiters des Referats Naturschutz und Landschaftspflege
     Regierungsvizepräsidentin Grit Puchan und Landeskonservator Dr. Volker Kracht

    ​Landeskonservator Dr. Volker Kracht wurde Ende April in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Kracht war seit über 20 Jahren in leitender Position beim Land-Baden-Württemberg tätig - seit 1994 als Leiter der Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege und nach deren Eingliederung in das Regierungspräsidium Tübingen im Jahr 2005 als Leiter des Referats Naturschutz und Landschaftspflege.

    Bei der Verabschiedung dankte Regierungsvizepräsidentin Grit Puchan dem künftigen Pensionär für seine außerordentlich erfolgreiche Arbeit und würdigte seine Verdienste: „Dr. Volker Kracht hat sich grundlegende Verdienste um den Naturschutz erworben. Insbesondere bei der Einrichtung der Naturschutzzentren, beim Schutz der Moore und dem Aufbau des Ökomobils hat Dr. Kracht an wichtigen Weichenstellungen maßgeblich mitgewirkt.“
     
    Dr. Volker Kracht studierte Biologie und Germanistik an den Universitäten Köln und Tübingen. Dem Studium folgten projektbezogene Arbeiten für das Land Baden-Württemberg in den Bereichen Gewässerökologie, Grundwasser und Abwasser sowie die Planung und Einrichtung des Naturschutzzentrums Bad Wurzach. Ab dem Jahr 1985 arbeitete Dr. Kracht in der damaligen Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege als Gebietsreferent für den Kreis Biberach und ab 1987 für den Kreis Ravensburg. Als Gebietsreferent begleitete er die Ausweisung von 20 Naturschutzgebieten wie zum Beispiel des Naturschutzgebiets Arrisrieder Moos und des Naturschutzgebiets Bodenmöser. Als Gebietsreferent für den Kreis Ravensburg war Dr. Kracht verantwortlich für den Beginn des ersten Naturschutzgroßprojektes in Baden-Württemberg im Wurzacher Ried und die Auszeichnung des Wurzacher Riedes mit dem Europa-Diplom durch den Europa-Rat. Nach der Abordnung an das Umweltministerium in den Jahren 1993 bis 1994 kam Dr. Kracht 1994 als Leiter in die Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege zurück. In dieser Position verantwortete Dr. Kracht unter anderem die Erstellung des ersten Naturschutzgebiets-Atlas, die Durchführung von großen Naturschutzprojekten wie die LIFE-Projekte im Federseegebiet und das Naturschutzgroßprojekt Pfrunger-Burgweiler Ried, den Aufbau des Ökomobils, die Einrichtung des Netzwerkes Naturschutz und die Umsetzung der FFH- und der Vogelschutzrichtlinie.

    Bild: Regierungsvizepräsidentin Grit Puchan und Landeskonservator Dr. Volker Kracht bei der Verabschiedung

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Carsten Dehner, Pressereferent, Telefon: 07071/757-3080, gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131