Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    04.03.2020
    ​B 28 neu Rottenburg – Tübingen
    Bauarbeiten am Knoten Tübingen-Weilheim und Inbetriebnahme der neuen B 28 von Tübingen-Weilheim bis Tübingen-Bühl

    Ab Montag, 9. März 2020 beginnen nachmittags die Bauarbeiten am Anschlussknoten Tübingen-Weilheim. Mit dem Beginn der rund acht Wochen andauernden Umbauarbeiten wird auch der drei Kilometer lange neue Streckenabschnitt der B 28 zwischen Tübingen-Weilheim und Tübingen-Bühl für den Verkehr freigegeben. Wie bereits angekündigt ist durch die Inbetriebnahme des neuen Teilabschnitts der B 28 und der Kreisverkehre am Knoten Weilheim eine Nutzung des Bahnübergangs in Weilheim durch den Kraftfahrzeugverkehr nicht mehr möglich. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt der Bahnübergang weiterhin geöffnet. Die Fahrbeziehung von und nach Hirschau im Zuge der L 371 ist auch während der Umbauarbeiten gewährleistet.

    Umleitungen und Verkehrsführungen
    Der Verkehr nach Weilheim bzw. Rottenburg wird von Tübingen kommend bis zur Anschlussstelle in Bühl auf der neuen B 28 geführt. An der mit Ampelsignal ausgestatteten Einmündung der Straße Bonlanden in die L 370 teilt sich der Verkehr nach Weilheim und Rottenburg. Der Verkehr in Gegenrichtung von Rottenburg nach Tübingen wird ab der Anschlussstelle in Bühl ebenfalls auf der B28 neu geführt.

    Die L 370 bleibt von Rottenburg bzw. der Anschlussstelle Bühl aus in Richtung Tübingen bis zur Zufahrt zum Real Markt und dem gegenüberliegenden Gewerbegebiet Möck befahrbar.

    Das Gewerbegebiet „Diener Areal“ ist über den neuen südlichen Kreisverkehr an die B 28 und die L 371 angeschlossen und erreichbar.

    Busverkehr
    Durch die Vollsperrung der L 370 am Bahnübergang Weilheim werden die Linien 19 und N88 großräumig umgeleitet und verkehren nach einem Umleitungsfahrplan. Weitere Informationen sind über folgenden Link zur Internetseite der Stadtwerke Tübingen abrufbar: https://www.swtue.de/oepnv/fahrgastinformationen/verkehrsmeldungen/detail/umleitung-linien-19-und-n88-wegen-vollsperrung-der-l370-in-weilheim.html

    Ausblick
    Die Sperrung des Bahnübergangs in Weilheim ist erforderlich, um ein neues Brückenbauwerk über die Bahnlinie und die sich anschließenden Straßendämme sowie mehrere Stützbauwerke zu erstellen. Die hierfür erforderlichen Arbeiten dauern voraussichtlich eineinhalb Jahre. Parallel hierzu werden die Brücken- und Straßenbauarbeiten im Abschnitt zwischen Bühl-Bonlanden und dem Knoten Rottenburg-Ost weiter fortgeführt. Ziel ist es, die durchgehende B 28 im Sommer 2021 fertigzustellen.

    Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen um Verständnis.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Telefon: 07071/757-3005 zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131