Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • 04.06.2020
    L 261 und L 1261, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Oberholzheim und Weinstetten
    Vollsperrung von Montag, 08. Juni 2020 bis Freitag, 26. Juni 2020

    ​Ab Montag, 8. Juni 2020 lässt das Regierungspräsidium Tübingen auf einer Länge von rund 4,3 Kilometern den schadhaften Fahrbahnbelag der Landesstraße L 261 bzw. L 1261 ab Oberholzheim bis Weinstetten erneuern.
    Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, werden die Asphaltarbeiten voraussichtlich am Freitag, 26. Juni 2020 abgeschlossen.

    Die Maßnahme ist aufgrund diverser Fahrbahnschäden, wie zum Beispiel Unebenheiten, Verdrückungen und Rissbildung in der Fahrbahn, erforderlich. Sie dient der Verbesserung der Verkehrssicherheit sowie der Substanzerhaltung der Straßeninfrastruktur.

    Während der Maßnahme werden die L 261 und die L 1261 im Baustellenbereich für den Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung für den Richtungsverkehr von Achstetten nach Staig erfolgt während des ersten Bauabschnittes über die K 7520 von Oberholzheim nach Schnürpflingen und weiter auf der K 7371 nach Staig. Der Richtungsverkehr von Staig nach Achstetten wird in Hüttisheim über die K 7370 und K 7521 nach Stetten und von dort weiter auf der K 7522 nach Achstetten geleitet.

    Im zweiten Bauabschnitt, der voraussichtlich ab der Mitte der Kalenderwoche 25 beginnt, erfolgt die Umleitung für den Richtungsverkehr von Achstetten nach Staig ab Hüttisheim auf der K 7370 und K 7369 über Humlangen auf der K 7373 und L 1242 nach Staig. Der Richtungsverkehr von Staig nach Achstetten wird über die L 1242 und K 7373 nach Dellmensingen und dort weiter über die K 7374 und K 7522 nach Achstetten geleitet.

    Der Anliegerverkehr innerhalb der Baustelle ist während der Bauzeit nur eingeschränkt möglich.
     
    Die Baukosten für die Fahrbahndeckenerneuerung belaufen sich auf rund 310.000 Euro und werden vom Land getragen.

    Das Regierungspräsidium Tübingen bittet um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Baumaßnahme entstehenden Verkehrsbeschränkungen.

    Hintergrundinformationen:
    Informationen zu Verkehrsbeschränkungen, Sperrungen und Umleitungen können im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.verkehrsinfo-bw.de/Baustellen abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131