Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    30.06.2015
    L 390, Verbesserung zwischen Heiligenzimmern und Gruol, Belagserneuerung in der Ortsdurchfahrt Heiligenzimmern
    Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Heiligenzimmern am 03. und 04.07.2015

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen lässt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Zuge der straßenbaulichen Verbesserung der L 390 zwischen Rosenfeld-Heiligenzimmern und Haigerloch-Gruol auch den kompletten Fahrbahnbelag in der Ortsdurchfahrt von Heiligenzimmern erneuern. Dabei werden auf einer Länge von ca. 900 m Fahrbahnausbrüche, Spurrillen, Flickstellen, Verdrückungen und Setzungen beseitigt. Die Maßnahme dient der Substanzerhaltung dieser wichtigen Landesstraße und der Verbesserung der Verkehrssicherheit.

    Die kompletten Vorarbeiten für die Belagserneuerung können unter Aufrechterhaltung des Anliegerverkehrs durchgeführt werden. Soweit erforderlich, werden zeitweise die Ortsdurchfahrt abschnittsweise halbseitig gesperrt bzw. innerörtliche Umleitungen für den Anliegerverkehr eingerichtet.
     
    Für den Einbau der neuen Asphaltdeckschicht muss die Ortsdurchfahrt von Heiligenzimmern für den Verkehr voll gesperrt werden. Um den Anliegerverkehr auch während der Vollsperrung größtenteils zu ermöglichen, erfolgt die Vollsperrung in zwei Abschnitten. Der erste Abschnitt erstreckt sich vom Ortsanfang aus Richtung Gruol bis zur Einmündung zum Weiherweg und der zweite Abschnitt von der Einmündung zum Weiherweg bis nach der Einmündung zum Falkenweg.

    Der Einbau der neuen Asphaltdeckschicht im ersten Abschnitt der Ortsdurchfahrt von Rosenfeld-Heiligenzimmern ist für Freitag, 3. Juli 2015, im zweiten Abschnitt für Samstag, 4. Juli 2015, vorgesehen. Während der Bauzeit können die jeweiligen Streckenabschnitte nicht befahren werden.
     
    Das Regierungspräsidium Tübingen und das Straßenbauamt des Zollernalbkreises, das die Bauüberwachung vor Ort durchführt, bitten die Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Behinderungen und Erschwernisse während der Bauzeit.
     
    Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können jeweils aktuell im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3076, gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131