Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    28.07.2015
    L 384, Belagserneuerung in der Ortsdurchfahrt Gomaringen
    Baubeginn am Donnerstag, 30.07.2015 mit halbseitiger Sperrung der Ortsdurchfahrt Gomaringen

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen teilt mit, dass am Donnerstag, 30. Juli 2015, mit der Erneuerung des Fahrbahnbelags in der Ortsdurchfahrt Gomaringen (L 384) auf einer Länge von rund 1,5 km begonnen wird. Die Maßnahme beginnt aus Richtung Nehren kommend 50 m vor der Wiesazbrücke und endet in Richtung Reutlingen ca. 150 m hinter der Kreuzung L 384 / Hinterweilerstraße. Im Zuge der Maßnahme werden auch die Fahrbahnbeläge der Einmündungsbereiche der L 230 aus Richtung Tübingen und aus Richtung Gönningen erneuert. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis 25. September 2015 und gliedern sich in vier Bauphasen.

    Die Erneuerung der Asphaltschichten ist zur Erhaltung der Verkehrssicherheit dringend erforderlich, weil der Belag massive Risse, Verdrückungen und teilweise bereits Ausbrüche aufweist. Aufgrund des enormen Verkehrsaufkommens auf der betroffenen Strecke werden die Arbeiten überwiegend in der verkehrsärmeren Zeit der Sommerferien ausgeführt.
     
    Die erste Bauphase, die voraussichtlich bis 21. August 2015 dauern wird, erstreckt sich auf den Bereich zwischen dem Knoten L 384 / L 230 (Abzweig Gönningen) ab Kreuzungsmitte bis ca. 150 m nordöstlich der Kreuzung Hinterweilerstraße / K 6903. In dieser Bauphase werden auch am Abzweig Gönningen die Links- und Rechtseinbiegespur zur L 384 und am Abzweig Tübingen die Rechtsabbiegespur in Richtung Tübingen erneuert.
     
    Während der gesamten ersten Bauphase wird die L 384 in diesem Abschnitt halbseitig für den Verkehr gesperrt. Der Durchgangsverkehr aus Fahrtrichtung Reutlingen nach Nehren wird aufrechterhalten. Der Durchgangsverkehr aus Fahrtrichtung Nehren in Fahrtrichtung Ohmenhausen / Reutlingen wird überörtlich über die B 27 / Tübingen umgeleitet.
     
    Während der gesamten ersten Bauphase wird am Abzweig Gönningen die Zufahrt zur L 384 in Richtung Nehren sowie in Richtung Reutlingen nicht möglich sein. Aus Richtung Gönningen wird eine überörtliche Umleitung über Mössingen sowie eine örtliche Umleitung in Gomaringen eingerichtet.
    Die entsprechenden Umleitungsstrecken werden ausgeschildert. Die Zufahrt zur L 230 am Abzweig Gönningen aus Richtung Nehren ist weiterhin möglich.
     
    Aufgrund der wechselseitigen Erneuerung der Asphaltschichten gliedert sich die erste Bauphase in zwei Unterabschnitte:
     
    1. Bauphase, 1. Unterabschnitt:
     
    In dieser Bauphase erfolgt die halbseitige Erneuerung des östlichen Fahrstreifens Nehren – Reutlingen sowie der Einbiegespuren am Abzweig L 230 aus Richtung Gönningen. Der westliche Anschluss der Hinterweiler Straße (K 6903) kann weiterhin aus Richtung Reutlingen und in Richtung Nehren befahren werden. Der östliche Anschluss der Hinterweiler Straße (Seite Bahnhof) ist komplett gesperrt.
     
    1. Bauphase, 2. Unterabschnitt:
     
    In dieser Bauphase erfolgt die halbseitige Erneuerung des  westlichen Fahrstreifens Reutlingen – Nehren sowie der Abbiegespur in Richtung Tübingen. Der westliche Anschluss der Hinterweiler Straße (K 6903) ist komplett gesperrt. Der östliche Anschluss (Seite Bahnhof) kann aus Richtung Reutlingen und in Richtung Nehren befahren werden.
     
    Über die weiteren Bauarbeiten wird das Regierungspräsidium Tübingen rechtzeitig informieren.
     
    Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis, da Behinderungen und Erschwernisse während der Bauzeit nicht ausgeschlossen werden können.
     
    Die Kosten der Baumaßnahme betragen ca. 800.000 €. Sie werden vom Land Baden-Württemberg getragen.
     
    Informationen zu den Sperrungen und Umleitungen können jeweils aktuell im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink,
    Pressreferent, Tel.: 07071/757-3076, gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131