Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    21.04.2016
    B 313; Fahrbahndeckenerneuerung innerhalb und außerhalb der Ortsdurchfahrt von Metzingen vom Anschluss der B 28 (Auchtertknoten) bis nach Grafenberg
    Vollsperrung der B 313 im Baustellenbereich vom 2. Mai bis 2. Juli 2016

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen informiert im Vorfeld über die geplante Fahrbahndeckenerneuerung der B 313 in Metzingen vom Anschluss der B 28 am Auchtertknoten über den Kreisverkehr an der Nordtangente bis nach Grafenberg.

    Im Zuge der Baumaßnahme wird im Zeitraum vom 2. Mai 2016 bis voraussichtlich 2. Juli 2016 die schadhafte Fahrbahndecke auf einer Fläche von 40.000 m² abgefräst und der vorhandene Straßenaufbau erneuert. Zur Verbesserung der Lärmsituation erfolgt zusätzlich im Bereich der Nürtinger Straße und der Grafenbergerstraße der Einbau eines lärmmindernden Fahrbahnbelags.
     
    Die bauliche Umsetzung gliedert sich in 8 Bauphasen. In den parallel laufenden Bauphasen 1 bis 3 vom 2. Mai bis 22. Mai 2016 ist die B 313 zwischen Metzingen (Bettlinger Weg) und dem Ortsbeginn von Grafenberg inklusive Kreisverkehr vollgesperrt.
     
    In dieser Zeit wird der überörtliche Verkehr von der B 313 aus Richtung Nürtingen über die B 297 bis Neckartailfingen und dann über die B 312 nach Metzingen umgeleitet (siehe Anlage). Für den ÖPNV gibt es in diesem Zeitraum – bis auf die 1. Pfingstferienwoche (16. bis 20. Mai 2016) – keine Einschränkungen.
     
    In den Bauphasen 4 bis 8 vom 23. Mai bis 2. Juli 2016 wird die B 313 zwischen dem Anschluss der B 28 am Auchtertknoten (Paul-Lechler-Straße) bis zur Nürtinger Straße (Samtfabrik) vollgesperrt.
    Der überörtliche Verkehr wird in diesen Bauabschnitten in beiden Richtungen über die B 28 und B 312 auf die Nordtangente umgeleitet (siehe Anlage). Für innerörtliche Verkehrsteilnehmer ist ebenfalls eine Umleitung eingerichtet. Zur Reduzierung der Verkehrsbehinderungen auf der Umleitungsstrecke ist die Einrichtung von zwei provisorischen Lichtsignalanlagen am Knotenpunkt B 312 / Nordtangente eingeplant. Durch diese Maßnahme soll der Verkehrsfluss von bzw. in Richtung Grafenberg eine Verbesserung erfahren. Für den ÖPNV gibt es Einschränkungen in der 2. Pfingstferienwoche; in diesem Zeitraum endet die Buslinie 199 von Kohlberg in der Neuffener Straße.
     
    Parallel zu den Belagsarbeiten auf der B 313 erneuern die Stadtwerke Metzingen die Gas- und Wasserleitungen in der Nürtinger Straße (B 313) vom Anschluss Neuffener Straße (L 210) bis zur Einmündung Nürtinger Straße / Grafenberger Straße. Diese Bauarbeiten beginnen voraussichtlich am 13. Juni 2016 und dauern bis zum 8. Oktober 2016 und erfolgen unter halbseitiger Sperrung der Nürtinger Straße. Der Verkehr in Richtung Grafenberg kann das Baufeld passieren, die Gegenrichtung wird über die Nordtangente umgeleitet.
     
    Die Kosten der Fahrbahndeckenerneuerung in Höhe von ca. 1,6 Mio. Euro trägt der Bund als Baulastträger der B 313. Die Aufwendungen der Stadt Metzingen belaufen sich auf ca. 80.000 Euro, die der Stadtwerke Metzingen auf ca. 320.000 Euro.

    Hintergrundinformation:
    Ein auf Nachhaltigkeit ausgerichteter Straßenbau mit dem Vorrang für den Erhalt ist ein zentraler Baustein in der Verkehrs- und Infrastrukturpolitik des Landes Baden-Württemberg.
    Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Daniel Hahn, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3078, gerne zur Verfügung.
     
    Anlagen:
     
     
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Stellvertretender Pressesprecher Dr. Steffen Fink 

Dr. Steffen Fink
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3076