Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    22.07.2016
    A 8, Sechsstreifiger Ausbau zwischen Hohenstadt und Ulm-West
    Umbau der AS Merklingen und des Knotenpunktes A 8/L 1230/Ortsrandtangente Merklingen

    ​Der sechsstreifige Ausbau der A 8 zwischen Hohenstadt und Ulm-West (4. Bauabschnitt) umfasst auch einen Umbau der Anschlussstelle Merklingen und des Knotenpunkts A 8/L 1230/Ortsrandtangente Merklingen. Nach dem Umbau des Knotenpunkts im August 2014 haben Anfang dieses Monats die Erdarbeiten für die Straßendämme der neuen Einfädelspur begonnen. Der Umbau der Einfädelspur wird voraussichtlich in der zweiten Augustwoche (Kalenderwoche 32) abgeschlossen sein.

    Bis dahin wird auch der Straßenoberbau im Anschlussbereich der neuen Einfahrtsrampe fertiggestellt. Auf der L 1230 aus Richtung Nellingen wird deshalb die durchgehende Fahrspur und die Linksabbiegespur nach Merklingen auf jeweils 3 m Fahrbahnbreite eingeengt. Im Laufe der nächsten Woche (Kalenderwoche 30) wird die entsprechende Verkehrsführung eingerichtet.
     
    Nach Fertigstellung der Einfädelspur und des Straßenoberbaus wird die Einfahrtsrampe voraussichtlich in der dritten Augustwoche (Kalenderwoche 33) für den Verkehr freigegeben.
     
    Anschließend beginnt der Bau der neuen Ausfahrtsrampe der Autobahn. Die Einrichtung einer Rechts- und Linksabbiegespur zur Kreuzung hin ermöglicht eine Verlängerung der Grünphasen der Ampelanlage für alle Fahrtrichtungen und erhöht die Leistungsfähigkeit des Knotenpunkts. Mit der Inbetriebnahme der Ausfahrtsrampe Anfang Oktober wird auch der Spurversatz zwischen den Autobahnrampen und der Ortsrandtangente beseitigt.
     
    Voraussichtlich ab Anfang November wird die L 1230 in die alte Lage zurückverlegt, wenn der Bahntunnel Merklingen fertiggestellt wird. Die verkehrliche Situation am Knotenpunkt wird sich dadurch weiter verbessern.
     
    Für die infolge der Bauarbeiten entstehenden Erschwernisse und Behinderungen bittet das Regierungspräsidium Tübingen die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.
    Informationen zu Verkehrsbeschränkungen können über das täglich aktualisierte Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.
     
    Allgemeine Informationen zum Ausbau der A 8 auf der Albhochfläche sind auf der Homepage des Regierungspräsidiums Tübingen zu finden:
    https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt/Abt4/Ref42/BAB-A8/Seiten/default.aspx.

    Hinweis für die Redaktionen
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3076, gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Stellvertretender Pressesprecher Dr. Steffen Fink 

Dr. Steffen Fink
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3076