Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 5
    30.10.2014
    Lebendige Nacht im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb
    Kleinkunstabend und offene Türen bis kurz vor Mitternacht im Informationszentrum in Münsingen-Auingen
     Biosphärenzentrum Schwäbische Alb bei Nacht

    ​Mit einem Kleinkunstabend und besonderem Programm zur aktuellen Sonderausstellung „Die Zähmung des Wolfes“ erleben Jung und Alt am 7. November 2014 eine lebendige Nacht im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen-Auingen. Die Dauerausstellung mit sprechenden Steinen, fliegenden Bilderteppichen und tanzenden Waldprinzessinnen ist ebenfalls den ganzen Abend über geöffnet.

    Am Stammtisch den Älblern beim „G´schwätz über die Städter“ lauschen, von einer Schneckenzüchterin mehr über die langjährige Tradition erfahren oder die Besonderheiten des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen entdecken – die 450 m² große, interaktive Ausstellung im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb ist schon tagsüber äußerst spannend. Am Freitag, 7. November 2014, geht es auch „Nachts im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb“ außergewöhnlich lebhaft zu.
    Die Wölfe und ihre Nachfahren stehen von 18.00 bis 20.00 Uhr im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung. Auf Spurensuche nach den Vorfahren des Hundes und deren Entwicklung geht eine Führung für Jung und Alt durch die aktuelle Sonderausstellung „Die Zähmung des Wolfes“ um 19.00 Uhr. Parallel dazu sind lebende Nachfahren des Wolfes, Huskies von Hundeschlittenführer Michael Ruopp, zu Gast im Biosphärenzentrum. Der Münsinger Ruopp erzählt vom Schlittenführen im Sommer und Winter und gibt Auskunft über die Tiere.
    Das Biosphärenkino im Zentrum wird ab 20.15 Uhr zur Bühne für allerlei Kleinkunst. Den Auftakt macht eine Tanzgruppe der Bruderhausdiakonie aus Münsingen-Buttenhausen. Es folgt Captain Joes Marine Band, eine junge Country-Folk Band aus Stuttgart. Musikalisches Kabarett erster Klasse wird von Gabriele Busse geboten. Zudem sind zu Gast Mundartautorin Petra Zwerenz, Ina Z. alias Gauklerin Minna und Susanne Hinkelbein als Alb-Schäfer Veit. Der Abend wird musikalisch abgerundet mit zwei jungen Musikern aus Oberschwaben.
    Das detaillierte Programm ist auf der Internetseite www.biosphaerenzentrum-alb.de zu finden. Für diesen Abend gelten die üblichen Eintrittspreise des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Hintergrundinformationen
    Das komplette Winterprogramm 2014/2015 des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb ist unter www.biosphaerenzentrum-alb.de einsehbar oder kann unter Tel. 07381/9329381-31 postalisch angefordert werden.

    Fotografie
    Eingangsbereich des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb bei Nacht

    Hinweis für die Redaktionen
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung stehen Ihnen Frau Katrin Rochner von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Tel.: 07381/932938-21, oder Carsten Dehner, Pressereferent, Regierungspräsidium, Tel. 07071/757-3080, gerne zur Verfügung. 
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131