Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    17.07.2017
    L 324, Rad- und Gehweg zwischen Vorderwiddum und der Abzweigung nach Vogt freigegeben
     Die Beteiligten der Freigabe; Quelle RP Tübingen

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen hat den neuen Rad- und Gehweg zwischen Vorderwiddum und der Abzweigung nach Vogt heute (17. Juli 2017) in kleinem feierlichen Rahmen für den Verkehr freigegeben. Der entlang der L 324 entstandene rund 2,4 km lange Rad- und Gehweg erhöht die Verkehrssicherheit, steigert die Attraktivität der Region für den Radtourismus und erweitert so die Freizeitmöglichkeiten in dieser schönen Landschaft.

    Der rund 730.000 € teure Rad- und Gehweg ist überwiegend 2,50 m breit und über weite Abschnitte durch einen Grünstreifen von der Landesstraße getrennt. Nur im Bereich der Bebauung bei Bildspitz-Feld ist er auf einer Länge von rund 180 m an die L 324 angebaut. Am östlichen Ortsrand von Hannober wurde die Landesstraße auf einer Länge von rund 150 m verbreitert und in diesem Bereich eine Querungshilfe eingebaut. Bei Feld verläuft der Radweg über das bestehende Gemeindestraßennetz.
     
    Der Rad- und Gehweg wurde unter Beachtung der Vorgaben des Landschaftspflegerischen Begleitplans umgesetzt. Im Rahmen der Minimierungs- und Schutzmaßnahmen wurde insbesondere auf die Schonung des betroffenen FFH-Gebiets, den vorsichtigen Umgang mit Gefahrstoffen, die fachgerechte Behandlung des Oberbodens, den Schutz von Einzelbäumen und die Einhaltung der zulässigen Fällzeiten geachtet. Für die erforderlichen naturschutzfachlichen Ersatzmaßnahmen wird das Ökokonto in Anspruch genommen. Der Waldverlust wird durch die Aufforstung mit standortheimischen Laubbäumen in Fronreute forstrechtlich ausgeglichen.
     
    Im Zusammenhang mit der Maßnahme wurden von der Gemeinde Waldburg auf rund 900 m Länge Leerrohre für die Breitbandverkabelung mit- und auf rund 1.250 m Länge die Wasserleitung neu verlegt.
     
    Die Landesregierung möchte den Radverkehr im Rahmen einer nachhaltigen Verkehrspolitik auch und gerade im Ländlichen Raum aufwerten. Der Umweltverbund insgesamt, also Fahrräder und öffentliche Nahverkehrsmittel, soll in den kommenden Jahren deutlich gestärkt werden. Deshalb unternimmt das Land Baden-Württemberg große Anstrengungen, den Ausbau des Radwegenetzes voranzubringen. Der neue vom Land Baden-Württemberg finanzierte Rad- und Gehweg an der L 324 ist hierfür ein gutes Beispiel.

     

    Die Beteiligten auf dem Foto von links nach rechts:
    Jürgen Waldherr Regierungspräsidium Tübingen Leiter Sachgebiet Planung /
    Heiko Engelhard Regierungspräsidium Tübingen Leiter Baureferat Süd /
    Michael Röger Bürgermeister Waldburg /
    August Schuler Landtagsabgeordneter /
    Simon Gehringer Landratsamt Ravensburg Leiter Straßenbauamt /
    Ralf Arnold Firma Dobler Niederlassungsleiter

    Quelle: RP Tübingen


    Hinweis für die Redaktionen
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3076, gerne zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Stellvertretender Pressesprecher Dr. Steffen Fink 

Dr. Steffen Fink
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3076