Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 10
    06.10.2017
    Uwe Alle ist neuer Leiter des Landesbetriebs Eich- und Beschusswesen Baden-Württemberg
    Gebürtiger Metzinger an der Spitze der Eich- und Beschussverwaltung
     Portrait Uwe Alle; Quelle: RP Tübingen

    ​Der in Reutlingen wohnhafte Diplom-Ingenieur Uwe Alle wurde mit Wirkung zum 01. Oktober 2017 zum neuen Leiter des Landesbetriebs Eich- und Beschusswesen Baden-Württemberg – der Abteilung 10 des Regierungspräsidiums Tübingen – bestellt. Er bringt für die zukünftige Aufgabe vielfältige Erfahrungen aus unterschiedlichen Tätigkeiten in der Landesverwaltung mit.

    Der 57-Jährige war zuletzt beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg für den beim Regierungspräsidium Tübingen angesiedelten Landesbetrieb Eich- und Beschusswesen sowie für das beim Regierungspräsidium Stuttgart angesiedelte Patent- und Markenzentrum Baden-Württemberg verantwortlich. Darüber hinaus setzte er sich als Personalratsvorsitzender des Wirtschaftsministeriums für die Belange der dortigen Kolleginnen und Kollegen ein. Alle tritt die Nachfolge von Abteilungspräsident Harald Schneider an, der Ende Juni 2017 in den Ruhestand getreten ist.
     
    Regierungspräsident Klaus Tappeser freut sich über die Neubesetzung der Leitungsfunktion durch den gebürtigen Metzinger. „Für die Führung des Landesbetriebs Eich- und Beschusswesen haben wir mit Herrn Alle einen erfahrenen, hochqualifizierten Kollegen gewinnen können, der ein großes Wissen für die Thematik mitbringt.“
     
    Alle studierte an der Universität Stuttgart Maschinenbauwesen mit den Schwerpunkten Fein- und Mikromechanik, Biomedizinische Technik sowie Textiltechnik. Nach seinem Abschluss als Diplom-Ingenieur arbeitete er zunächst bei einem Industrieunternehmen, ehe er 1991 in den Landesdienst beim damaligen Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie des Landes Baden-Württemberg eintrat. Als Fachreferent und stellvertretender Referatsleiter betreute er über Jahre hinweg die in Baden-Württemberg ansässigen außeruniversitären, wirtschaftsnahen Forschungsinstitute. Darüber hinaus war Alle für die fachliche Institutsbetreuung der von Bund und Land getragenen Großforschungseinrichtungen (z.B. Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt) sowie für Wirtschaftsverbände, wie den Verband der baden-württembergischen Technologie- und Gründerzentren e.V. zuständig.
     
    Ab sofort steht Uwe Alle an der Spitze des Landesbetriebs Eich- und Beschusswesen Baden-Württemberg. Er verantwortet ein Budget von jährlich über 16 Millionen Euro und trägt die Personalverantwortung für 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Landesbetrieb betreut rund 100.000 Kunden und überprüft jährlich etwa 500.000 Messgeräte sowie 300.000 Waffen.

    Hintergrundinformation:
    Als Abteilung 10 gehört der Landesbetrieb Eich- und Beschusswesen Baden-Württemberg zum Regierungspräsidium Tübingen. Der Landesbetrieb sorgt in den Dienststellen Albstadt, Donaueschingen, Dornstadt, Fellbach, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Ravensburg und Schwäbisch Hall durch die Eichung und Prüfung von Messgeräten für das richtige Maß, für richtiges Messen und die korrekte Füllmenge von abgepackten Waren. Damit leistet er einen aktiven Beitrag zum fairen Wettbewerb im Handel und stärkt das Vertrauen der Verbraucherinnen und Verbraucher, der Unternehmen und der Behörden, dass in Baden-Württemberg Maße und Gewichte stimmen und Messgeräte korrekt arbeiten. Das Beschussamt Ulm ist für die Sicherheit in der Waffen- und Munitionstechnik sowie für die Prüfung und Zertifizierung sicherheitstechnischer Materialien für den Personen- und Objektschutz zuständig.
     
    Von den 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind 35 in der Direktion Stuttgart, 27 im Beschussamt Ulm und 158 in den Eichdienststellen tätig.
     
    Bild:
    Abteilungspräsident Uwe Alle; Fotografie: Regierungspräsidium Tübingen.
     
    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Daniel Hahn, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3078, gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Stellvertretender Pressesprecher Dr. Steffen Fink 

Dr. Steffen Fink
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3076