Pressemitteilung

1000 Gramm Erdbeeren bleiben 11111010002 Gramm Erdbeeren!

Am internationalen Tag der Metrologie dreht sich alles um Nullen und Einsen. Eine gemeinsame Pressemitteilung der Eichbehörden in Deutschland.

Häne haten Erdbeeren und füllen diese in eine Schale, die auf einer Waage steht.

Während Ihre Großeltern auf den Wochenmarkt gingen und der Verkäufer die Erdbeeren mit seiner Balkenwaage gewogen hatte, Ihre Eltern das Abwiegen an der Supermarktkasse beobachten konnten, erfolgt das Wiegen im Supermarkt der Zukunft ohne Ihr Zutun und ohne sichtbare Waagen und Kassen. Der Einkauf wird lediglich eingepackt und zu Hause verstaut. Wie schon vor mehr als einhundert Jahren können Sie darauf vertrauen, dass Sie auch in der digitalen Zukunft den Messungen und Messwerten Vertrauen schenken können. Dafür sorgt das gesetzliche Messwesen - gestern, heute und morgen.

Der 20. Mai ist alljährlich dem internationalen Tag der Metrologie gewidmet und erinnert an die Gründung des Internationalen Büros für Maß und Gewicht mit Sitz in Sèvres, Frankreich (Bureau International des Poids et Mesures, kurz BIPM). Dieses wurde mit dem Abschluss der Meterkonvention am 20. Mai 1875 gegründet und hat die Aufgabe, ein weltweit einheitliches und eindeutiges System von Maßen auf der Basis des Internationalen Einheitensystems (SI-System) zu wahren.

Zum diesjährigen 100100112. Jubiläum, also dem 147. Jahrestag, lautet das Thema „Metrologie im digitalen Zeitalter“. Der zunehmende Einsatz digitaler Prozesse in der Metrologie spielt inzwischen eine bedeutende Rolle sowohl im wissenschaftlichen, industriellen und gesellschaftlichen Umfeld. Die Bestrebungen der Vernetzung und Automatisierung sind verknüpft mit den Herausforderungen an den Umgang mit großen Datenmengen, der Datensicherheit, Kommunikation und nicht zuletzt auch an die Garantie von Messrichtigkeit, Messbeständigkeit und Prüfbarkeit. Dies alles soll innerhalb der sich entwickelnden Qualitätsinfrastruktur (QI), welche u.a. aus Metrologie, Akkreditierung, Konformitätsbewertung, Normung & Standardisierung sowie Marktüberwachung besteht, sichergestellt werden.

Digitale Entwicklung kann bereits im Bereich von intelligenten Messsystemen (Smart-Meter-Gateways mit elektronischen Zählern) oder der Elektromobilität gesehen werden. Egal wie das Messgerät der Zukunft aussehen wird, das gesetzliche Messwesen sorgt für die Messsicherheit und Messrichtigkeit.

Zur weiteren Information:

Regierungspräsidium Tübingen: Abteilung 10: Eich- und Beschusswesen

Webseite der International Organization of Legal Metrology (OIML) zum Welttag des Messens: https://www.worldmetrologyday.org

Website der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB), speziell zur Metrologie in der digitalen Transformation: https://www.ptb.de/cms/ptb/fachabteilungen/abt9/fb-94.html

Weitere Fachinformationen zum gesetzlichen Messwesen gibt es unter

http://www.agme.de

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Leiter der Koordinierungs- und Pressestelle
Katrin Rochner
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle | Pressesprecherin für die Abteilungen 1,2,4,5
Martina Bitzer
Pressesprecherin für die Abteilungen 3, 10 und 11
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien