Pressemitteilung

A 8, 6-streifiger Ausbau zwischen Hohenstadt und Ulm-Nord; Montage von Schilderbrücken im Bereich der Anschlussstelle Ulm-West

​Im Zuge des Ausbaus der A 8 zwischen Dornstadt und der neuen Anschlussstelle Ulm-Nord werden sukzessive neue Schilderbrücken im Bereich der Anschlussstelle Ulm-West für die Richtungsfahrbahn München errichtet. Während diesen Arbeiten muss die im Baubereich verlaufende Aus- und Einfahrt von und zu der B 10 gesperrt werden.

Konkret betroffen ist die Ausfahrt der Autobahn aus Richtung Stuttgart kommend in Richtung Bundesstraße 10 nach Dornstadt bzw. Geislingen sowie die Auffahrt von der Bundestraße 10 aus Geislingen bzw. Dornstadt zur Autobahn nach München.

Die Sperrung beginnt am 24. Februar 2020 gegen 20 Uhr und endet am 25. Februar 2020 voraussichtlich gegen 4 Uhr. Das Regierungspräsidium Tübingen bittet um Verständnis für die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

Die übrigen Ein- und Ausfahrten sowie die Hauptfahrbahnen der Autobahn sind von der Sperrung nicht betroffen.

Für die gesperrte Ein- und Ausfahrt erfolgt die Umleitung jeweils über die Bundesstraße 10 nach Süden bis zur Anschlussstelle Ulm-Lehr. Von dort über die Bundesstraße 10 zurück nach Norden in Richtung Dornstadt bzw. Geislingen sowie zur Auffahrt der Autobahn Richtung München.
Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

Generelle Informationen zum Ausbau der A 8 sind auf der Homepage des Regierungspräsidiums Tübingen unter Ausbau Bundesautobahn A8 zu finden.

Hinweis für die Redaktionen:
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071 757-3005, gerne zur Verfügung

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien