Aktuelle Meldung

Aufruf zum Online-Voting für den KommDigitale Award 2022

Das Bild zeigt ein rotes Megaphon auf gelben Hintergrund mit der Aufschrift "VOTE"

Symbolbild für Abstimmung

Ab sofort stehen die Finalisten des diesjährigen KommDigtale Award zur Wahl.

Unter den drei Finalisten in der Kategorie „Landkreise, Ministerien und sonstige Behörden“ ist die vom Interreg Programm Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein entwickelte Plattform „Gemeinsames elektronische Bewertungs-System“ (GeBS).

Ab dieser Woche werden die Top-Projekte und die Teams dahinter in Artikeln auf der Website der KommDigitale vorgestellt. Diese Vorstellung ist auch die Grundlage für die öffentliche Abstimmung, über die letztendlichen Platzierungen der Top-Projekte entscheidet. Jede Stimme für die Projekte zählt!

Bis zum 15. November können Sie online auf https://kommdigitale.de/kommdigitale-award/ ihre Stimme abgeben und dadurch bestimmen, welcher Idee sie den Vorzug geben.

In der Kategorie Landkreise, Ministerien und sonstige Behörden können Sie für das Projekt „Gemeinsames elektronische Bewertungs-System | Interreg Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein/ Regierungspräsidium Tübingen“ stimmen.

Nun heißt es für die Abstimmung: Daumen drücken!!!

... für das Projekt GeBS, das die Chance hat, den KommDigitale Award zu erhalten!

Das Team des Interreg-Programms Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein würde sich sehr freuen, wenn Sie es unterstützen und Ihre Stimme abgeben – gern dürfen Sie den Aufruf auch teilen.

Informationen zum Projekt, für das gestimmt werden kann!
GeBSdigitalisiert den Prozess der grenzübergreifenden Projektskizzen-und Antragsbewertung in unserem Förderprogramm.

Hier finden Sie mehr Informationen und Details zu GeBS.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Leiter der Koordinierungs- und Pressestelle
Katrin Rochner
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Martina Bitzer
Pressesprecherin
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7 - Schule und Bildung
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien