Pressemitteilung

B 10, Belagsarbeiten zwischen Anschlussstelle A 8 Ulm/West und Ulm/Uni

Vorankündigung.

Man sieht einen Lageplan für die B 10 Anschlussstelle A 8 Ulm/West und Ulm/Uni; Die Umleitungsstrecke ist rot gekennzeichnet

B 10 Lageplan / Umleitungsskizze 2022

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt ab Dienstag, 26. April 2022 bis voraussichtlich Mittwoch, 11. Mai 2022 zwischen der Anschlussstelle A 8 Ulm/West und Ausfahrt Ulm/Uni in Fahrtrichtung Ulm den schadhaften Belag der B 10 erneuern.

Ausgetauscht werden neben der als Verschleißschicht anzusehenden Fahrbahndecke, auch die Asphaltbinderschicht. Diese sorgt, bei stark befahrenen Straßen, wie der B 10 mit knapp 60.000 Fahrzeugen täglich auf diesem Abschnitt, für eine bessere Lastverteilung in die darunterliegenden Schichten. Zwischen der Einfahrt Ulm/Lehr und der Ausfahrt Ulm/Uni wird zudem ein lärmarmer Belag eingebaut.

Zur Umsetzung der Maßnahme muss die B 10 auf diesem Streckenabschnitt Fahrtrichtung Ulm für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die A 8 bis zur Anschlussstelle Ulm/Ost. Im weiteren Verlauf über die L 1079, Heidenheimer Straße, und die K 9915, Berliner Ring, zurück auf die B 10.

Über den genauen Beginn und Ablauf der Baumaßnahme sowie die hierfür erforderliche Verkehrsumleitung wird das Regierungspräsidium in einer weiteren Pressemitteilung rechtzeitig vor Baubeginn informieren.

Hintergrundinformation:

Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können im Internet unter www.verkehrsinfo-bw.de/Baustellen abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecher, Telefon: 07071 / 757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien