Pressemitteilung

B 27, Anschlussstelle Hechingen-Mitte bis Anschlussstelle Bodelshausen - Fahrbahndeckenerneuerung

Das Bild zeit Arbeiten bei der Fahrbahndeckenerneuerung auf der B 27 zwischen den Anschlussstellen Hechingen-Mitte und Bodelshausen

Fahrbahndeckenerneuerung auf der B 27 zwischen den Anschlussstellen Hechingen-Mitte und Bodelshausen

Beginn der zweiten Bauphase am Donnerstag, 5. Mai 2022.

Das Regierungspräsidium Tübingen erneuert seit 4. April 2022 den Fahrbahnbelag der B 27 zwischen Hechingen und Bodelshausen. Ziel ist es, die Baumaßnahme bis voraussichtlich Freitag, 3. Juni 2022 abzuschließen.

Beginn der zweiten Bauphase

Nachdem die Arbeiten in der ersten Bauphase planmäßig verlaufen sind, beginnt ab Donnerstag, 5. Mai 2022 die Fahrbahndeckenerneuerung in Fahrtrichtung Tübingen zwischen Hechingen-Mitte und Hechingen Nord.

Die Sanierung schließt die Zu- und Abfahrten der Anschlussstelle Hechingen-Nord in Fahrtrichtung Tübingen mit ein.

Ab Freitag, 6. Mai 2022 bis Freitag, 27. Mai 2022 ist die B 27 in Fahrtrichtung Tübingen zwischen dem Anschluss Hechingen-Mitte und Hechingen-Nord, Anschluss L 410, voll gesperrt.

Der Verkehr in Fahrtrichtung Tübingen wird nach der Anschlussstelle Hechingen-Mitte auf die Gegenfahrbahn übergeleitet und dort einspurig im Gegenverkehr bis hinter den Anschluss Hechingen-Nord geführt. Auf der B 27 in Fahrtrichtung Tübingen und in Fahrtrichtung Balingen steht somit immer eine Fahrspur zur Verfügung. Die Fahrtrichtungen sind durch mobile Schutzwände getrennt und in der Geschwindigkeit auf 80 km/h beschränkt.

Die Anschlussstelle Hechingen-Mitte bleibt uneingeschränkt befahrbar.

Die Auf- und Abfahrtsäste der Anschlussstelle Hechingen-Nord in Fahrtrichtung Tübingen werden in dieser Bauphase gesperrt. Die Umleitung des Verkehrs aus und nach Rangendingen erfolgt über die L 410 - K 7107 - K 7178 zur Anschlussstelle Hechingen-Mitte, sowie über die K 7107 - K 6931 - L 389 zur Anschlussstelle Bodelshausen. Von der B 27 in Fahrtrichtung Tübingen kommend erfolgt die Ausleitung mit Fahrtziel Rangendingen bereits an der Anschlussstelle Hechingen Mitte.

Abgeschlossen wird die Baumaßnahme mit dem Abbau der mobilen Leit- und der Verkehrssicherungseinrichtungen sowie der Wiederherstellung der Schutzplanken in den Mittelstreifenüberfahrten. Hierfür wird die B 27 auf je eine Fahrspur in Fahrtrichtung Tübingen und Balingen reduziert. Diese abschließenden Arbeiten werden voraussichtlich bis Freitag,3. Juni 2022 abgeschlossen.

Kosten

Die Baukosten für die Erneuerung von etwa 63.500 Quadratmeter Asphaltfläche belaufen sich auf rund 2,16 Millionen Euro. Hiervon trägt der Bund rund zwei Millionen Euro. Das Land Baden-Württemberg trägt für die Sanierung der L 389 zwischen dem Anschluss B 27 und Bodelshausen mit einem Kostenanteil von rund 105.000 Euro.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen.

Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Internet unter

www.verkehrsinfo-bw.de/baustellen abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Tel.: 07071 757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Leiter der Koordinierungs- und Pressestelle
Katrin Rochner
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Martina Bitzer
Pressesprecherin
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7 - Schule und Bildung
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien