Pressemitteilung

B 27, Teilinstandsetzung der Brücke über die Wiesaz zwischen Tübingen und Dußlingen

Blick auf eine Brücke auf der sich ein Baustellenfahrzeug mit einem Hinweisschild auf eine Fahrbahnverengung befindet

Baustelle auf einer Brücke

Man sieht die bestehende Übergangskonstruktion Fahrtrichtung Dußlingen

Bestehende Übergangskonstruktion Fahrtrichtung Dußlingen

Man sieht die bestehende Übergangskonstruktion in Fahrtrichtung Tübingen

Bestehende Übergangskonstruktion in Fahrtrichtung Tübingen

Man sieht eine schadhafte Übergangskonstruktion

Schadhafte Übergangskonstruktion

Beginn der Arbeiten am 7. Juni 2022.

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt ab Dienstag, 7. Juni 2022 Instandsetzungsarbeiten an der B27-Brücke über die Wiesaz und die Gemeindeverbindungsstraße (Im Steinig) im Bereich der „Anschlussstelle Pulvermühle“ bei Dußlingen durchführen. Grund für die Erneuerung sind Schäden an den sogenannten Übergangskonstruktionen (siehe beigefügte Bilder). Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit und zur langfristigen Erhaltung des Bauwerks müssen diese Schäden behoben werden. Geeignete Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sollen die Instandsetzungsarbeiten bis Mitte August 2022 abgeschlossen sein.

Die Instandsetzung beginnt zunächst unter der Brücke, daher sind zu Beginn der Arbeiten noch keine Eingriffe in den Verkehr der B 27 erforderlich. Ab Montag, 13. Juni 2022 folgen die Arbeiten auf der Brücke. Da dann auf beiden Fahrbahnen gleichzeitig gearbeitet wird, steht ab diesem Zeitpunkt nur noch ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zu Verfügung. Die Auf- und Abfahrten der „B 27- Anschlussstelle Pulvermühle“ zur und von der L 230 nach Dußlingen und Gomaringen sind jederzeit befahrbar.

Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen um Verständnis.

Die Kosten der Instandsetzungsarbeiten belaufen sich auf rund 275.000 Euro und werden vom Bund getragen.

Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Internet unter www.Verkehrsinfo-BW.de/Baustellen abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Leiter der Koordinierungs- und Pressestelle
Katrin Rochner
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle | Pressesprecherin für die Abteilungen 1,2,4,5
Martina Bitzer
Pressesprecherin für die Abteilungen 3, 10 und 11
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien