Pressemitteilung

B 27, zweibahniger Ausbau zwischen Bodelshausen und Nehren

Für den Ausbau der B 27 zwischen Bodelshausen und Nehren liegt seit Oktober 2016 der „Gesehen-Vermerk“ des Bundes vor

​Für den zweibahnigen Ausbau der B 27 zwischen Bodelshausen und Nehren liegt seit Oktober 2016 der sogenannte „Gesehen-Vermerk“ des Bundes vor. Damit ist der Weg frei für die weitere Planung und die Aufstellung der Planfeststellungsunterlagen, um das Baurecht für dieses verkehrswichtige Projekt zu erlangen.

Insbesondere für die weitere Planung der für den Umwelt- und Lärmschutz erforderlichen Maßnahmen sind die zukünftigen Verkehrsbelastungen maßgebend. Um diese abschätzen zu können, werden am Mittwoch, 29. März, die aktuellen Verkehrsbelastungen erhoben. Hierzu werden an bestimmten Straßenkreuzungen in der näheren Umgebung von Mössingen, Nehren und Ofterdingen Verkehrszählungen durchgeführt. Eine Befragung der Verkehrsteilnehmer ist nicht erforderlich, Behinderungen des Verkehrs sind daher nicht zu erwarten.


Hinweis für die Redaktionen
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071 757-3076, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien