Pressemitteilung

B 28, Osttangente Rottenburg | Ausbau zwischen Schuhstraße und Siebenlindenstraße

Blick auf die Kreuzung B 28 / Schuhstraße / Wilhelm-Maybach-Straße

Kreuzung B 28 / Schuhstraße / Wilhelm-Maybach-Straße

Beginn der Belagssanierung zwischen Wilhelm-Maybach-Straße und dem Anschluss L 372 ab 29. Juli 2021.

Seit Anfang September 2020 laufen die Bauarbeiten für den Ausbau der B 28 zwischen der Schuhstraße und der Siebenlindenstraße in Rottenburg im Auftrag des Regierungspräsidiums Tübingen. Die Bauarbeiten im derzeit gesperrten Abschnitt zwischen Siebenlindenstraße und Schuhstraße bzw. Wilhelm-Maybach-Straße sind soweit fertig gestellt, dass ab Donnerstag, 29. Juli 2021 mit der nächsten Bauphase begonnen werden kann.

Ab diesem Zeitpunkt wird die B 28 zwischen der Schuhstraße, Wilhelm-Maybach-Straße und dem Anschlussast zur L 372, Sülchenknoten, voll gesperrt. In dem gesperrten Bereich der B 28 werden auf einer Länge von etwa 150 Meter die Ausbauarbeiten fortgeführt und in dem sich anschließenden nördlichen Bereich der B 28 bis zum Anschluss der L 372 auf einer Länge von rund 900 Meter die Fahrbahndecke erneuert. Parallel wird in dieser Bauphase der östliche Einmündungsbereich B 28 / Wilhelm-Maybach-Straße gesperrt, um dort den Fahrbahndeckbelag einzubauen.

Verkehrsführung ab Donnerstag, 29. Juli 2021

Der Verkehrsstrom der B 28 in Fahrtrichtung Seebronn, A 81 und Rottenburg-Wurmlingen, L 372, wird zwischen der Neckarbrücke und der Kreuzung Schuhstraße / Wilhelm-Maybach-Straße auf der neu hergestellten B 28 geführt. Im weiteren Verlauf ist eine Umleitung über die Schuhstraße - Graf-Bentzel-Straße – Sülchenstraße, L 372 und über den Anschlussast der L 372 wieder auf die B 28 eingerichtet.

Der Verkehr der B 28 von Norden, aus Richtung der A 81, Seebronn kommend wird in Fahrtrichtung Industriegebiet Siebenlinden, Rottenburg-Weiler, Hechingen (L 385) und Tübingen (L 370) über den Anschlussast der L 372 auf die L 372, Sülchenstraße – Graf-Bentzel-Straße – und dann ab der Schuhstraße auf der bisherigen Umleitungsstrecke, Graf–Bentzel-Straße und Siebenlindenstraße wieder zurück auf die B 28 umgeleitet.

In das östlich der B 28 liegende Industriegebiet Siebenlinden II ist die Zufahrt über die Wilhelm-Maybach-Straße gesperrt. Eine Zufahrt ist über die Siebenlindenstraße möglich. Die Schuhstraße ist von der Graf-Bentzel-Straße aus bis zur Tankstelle bzw. bis zum Autohaus in beiden Richtungen befahrbar. Die Zufahrt von der Schuhstraße auf die B 28 ist nicht möglich.

Die provisorische Ampelanlage an der Kreuzung B 28 / Schuhstraße / Wilhelm-Maybach-Straße ist in dieser Bauphase ausgeschaltet.

Verkehrsführung ab Montag, 9. August 2021

Gute Witterungsbedingungen vorausgesetzt können die Belagsarbeiten im Einmündungsbereich der Wilhelm-Maybach-Straße in die B 28 bis voraussichtlich 6. August 2021 abgeschlossen werden. So kann die Sperrung in diesem Bereich ab 9. August 2021 aller Voraussicht aufgehoben werden.

Die B 28 ist dann von der Neckarbrücke kommend bis zur Schuhstraße bzw. Wilhelm-Maybach-Straße wieder in beiden Fahrtrichtungen befahrbar.

Der Abschnitt zwischen der Kreuzung B 28 / Schuhstraße / Wilhelm-Maybach-Straße und dem Anschlussast zur L 372 nach Wurmlingen bleibt weiterhin gesperrt. Die hierfür vorhandenen Umleitungen bleiben bestehen.

Im Zuge der jeweiligen Verkehrsumstellungen ist es erforderlich, die provisorischen Ampeln an den Kreuzungen Siebenlindenstraße und Schuhstraße bzw. Wilhelm-Maybach-Straße umzubauen und an die neuen Verkehrsverhältnisse anzupassen. Während der Umbauarbeiten sind die Lichtsignalanlagen außer Betrieb. Der Verkehr wird in dieser Zeit über die bestehenden Verkehrszeichen geregelt. Mit Behinderungen ist im Umstellungszeitraum zu rechnen.

Mit der gesamten Fertigstellung des Ausbaus der Osttangente ist nach derzeitigem Stand im Herbst 2021 zu rechnen. Für die Sperrungen in diesem Abschnitt der B 28 wurde bewusst die verkehrsärmere Zeit in den Sommerferien gewählt um die Auswirkungen für die Verkehrsteilnehmer zu minimieren. Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen um Verständnis.

Kosten

Für den Ausbau der B 28 Osttangente zwischen Schuhstraße, Wilhelm-Maybach-Straße sind Baukosten von rund 3,5 Millionen Euro veranschlagt. Die Kosten für die Fahrbahndeckenerneuerung der B 28 betragen 425.000 Euro und werden ebenfalls vom Bund getragen.

Hintergrundinformationen

Weitere Informationen zu den einzelnen Bauabschnitten, den Bauzeiten und die Baumaßnahme im Allgemeinen sind auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Tübingen unter Regierungspräsidium Tübingen Abteilung 4 Baumaßnahmen eingestellt. Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Internet unter www.verkehrsinfo-bw.de/Baustellen abgerufen werden.

Anlage:

Umleitungsskizze

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Tel.: 07071 / 757-3131 zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien