Pressemitteilung

B 31, Ausbau des Radweges zwischen Dornierknoten bei Immenstaad und Anschlussstelle Fischbach-West

Markierungsarbeiten am Samstag, 03. Februar 2024 zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr.

Baustellenschild, Baustellenhelm und zwei Pylonen

Symbolbild Baustelle

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt seit dem letzten Jahr den Radweg südlich der B 31 zwischen dem sogenannten Dornierknoten bei Immenstaad und der Brücke über den Lipbach auf einer Länge von rund 800 Metern ausbauen. Nach einer winterbedingten Pause wurden die Arbeiten am Donnerstag, 1. Februar 2024, wieder aufgenommen.

Durch die Winterdiensteinsätze der letzten Wochen hat sich die aufgeklebte provisorische Mittelmarkierung auf der B 31 auf einer Länge von rund 500 Meter gelöst.

Eine neue Mittelmarkierung wird am Samstag, 3. Februar 2024, voraussichtlich zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr aufgebracht. Die Arbeiten finden unter halbseitiger Sperrung der B 31 statt. Der Verkehr wird mittels einer Baustellenampel geregelt. Die Verkehrsteilnehmenden sollten in diesem Zeitraum mit Staubildung rechnen.

Das Regierungspräsidium bittet die Betroffenen um Verständnis für die entstehenden Einschränkungen.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Matthias Aßfalg, Pressesprecher, Telefon: 07071 / 757-3008, gerne zur Verfügung.

Katrin Rochner
Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Jeanine Großkloß
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Ansprechpartnerin Soziale Medien
Matthias Aßfalg
Pressesprecher für die Abteilungen 2, 4, StEWK, SGZ
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7
Sabrina Lorenz
Pressesprecherin für die Abteilungen 1, 3, 5, 10, 11