Pressemitteilung

B 312, Ortsumfahrung Pfullingen

RP Tübingen passt die in die Jahre gekommene Betriebstechnik des Ursulabergtunnels an den aktuellen Stand der Technik an

​Das Regierungspräsidium Tübingen passt die in die Jahre gekommene Betriebstechnik des Ursulabergtunnels an den aktuellen Stand der Technik an. Zur Vorbereitung dieser Arbeiten führt das Regierungspräsidium Bestandserhebungen durch, für die der Ursulabergtunnel in fünf Nächten in den Kalenderwochen 14 und 15 jeweils von 20:00 bis 06:00 Uhr für den Verkehr voll gesperrt werden muss.

Betroffen sind die Nächte

 

  • von Montag, 4. April 2016, auf Dienstag, 5. April 2016,
  • von Dienstag, 5. April 2016, auf Mittwoch, 6. April 2016,
  • von Montag, 11. April 2016, auf Dienstag, 12. April 2016,
  • von Dienstag, 12. April 2016, auf Mittwoch, 13. April 2016 und
  • von Mittwoch, 13. April 2016, auf Donnerstag, 14. April 2016

 

Die Umleitung erfolgt in den oben genannten Zeiträumen durch die Ortsdurchfahrt von Pfullingen vom Anschluss „Hortense“ bis zur Kreuzung „Südbahnhof“ im Verlauf der früheren Bundesstraße und umgekehrt.

 

Für die Nachrüstung der Betriebstechnik des Ursulabergtunnels wird dieser und damit die gesamte Ortsumgehung von Pfullingen für ca. 12 Wochen voll gesperrt. Die Vollsperrung ist für den Zeitraum vom 20. Juni bis 10. September 2016 vorgesehen. Das Regierungspräsidium wird über weitere Einzelheiten informieren. Die Kosten für die technische Nachrüstung betragen rund 3,9 Mio. € und werden vom Bund getragen.

 

Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.


Hinweis für die Redaktionen
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3076 zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien