Pressemitteilung

B 312, Ortsumgehung Reutlingen

Die Arbeiten werden in drei Bauphasen durchgeführt und sind im Zeitraum vom 15. Mai bis Ende Juli 2017 eingeplant.

​Die neue Ortsumgehung von Reutlingen im Zuge der B 312 (Scheibengipfeltunnel) soll zum Jahresende 2017 für den Verkehr freigegeben werden. Um den Verkehr auf der neuen Ortsumgehung auf der Nordseite bei der Verknüpfung mit der B 28 angemessen abwickeln zu können, müssen im Bereich des dortigen Efeuknotens und auf der Halskestraße bis zur Einmündung in die Straße Am Heilbrunnen folgende Arbeiten vorab durchgeführt werden:

• Verbreiterung der Auffahrtsrampe von der Halskestraße zur B 28 in Fahrtrichtung Metzingen (Stuttgart) auf zwei Fahrspuren.
• Einrichtung einer abknickenden Vorfahrt vom Scheibengipfeltunnel (Halskestraße) kommend in die Auffahrtsrampe in Fahrtrichtung Reutlingen auf der Nordseite des Efeuknotens.
• Belagserneuerung auf der Halskestraße bis zur Einmündung Am Heilbrunnen und auf der Abfahrtsrampe von Reutlingen kommend auf die Halskestraße (Gewerbegebiet).
• Bau einer Lichtsignalanlage am südlichen Rampenfußpunkt des Efeuknotens.

 

Die Arbeiten werden in drei Bauphasen durchgeführt und sind im Zeitraum vom 15. Mai bis Ende Juli 2017 eingeplant. In der 1. Bauphase vom 15. Mai bis 16. Juni 2017 wird die Rampe in Richtung Metzingen (Stuttgart) auf zwei Fahrspuren verbreitert. Die Umleitung des Verkehrs aus dem Gewerbegebiet In Laisen im Efeuknoten in Fahrtrichtung Metzingen (Stuttgart) erfolgt innerhalb des Gewerbegebiets zum Stuttgarter Knoten.

Den Zeitraum der weiteren Bauphasen sowie die entsprechenden Verkehrsführungen werden jeweils rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben.

 

In allen Bauphasen sind Eingriffe in den laufenden Verkehr erforderlich .Für die infolge der Bauarbeiten entstehenden Erschwernisse und Behinderungen werden die Verkehrsteilnehmer um Verständnis gebeten.

Als weitere Arbeiten an der Ortsumgehung Reutlingen werden derzeit die Straßenbauarbeiten zwischen dem Südportal des Scheibengipfeltunnels und der Überführung des Alfred-Schradin-Wegs ausgeführt. Im Tunnel erfolgt die Installation der betriebstechnischen Ausstattung.

 

Informationen zu den Sperrungen und Umleitungen können jeweils aktuell im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.


Hinweis für die Redaktionen:
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Telefon: 07071 757-3076, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien