Pressemitteilung

B 32, Radwegneubau und Fahrbahnsanierung in Burladingen-Killer

Die Arbeiten am Radweg entlang der B 32 in Burladingen-Killer sind weitgehend abgeschlossen

​Die Arbeiten am Radweg entlang der B 32 in Burladingen-Killer sowie die Fahrbahnsanierung der Bundesstraße in Fahrtrichtung Burladingen in dem Bereich sind weitgehend abgeschlossen. Die B 32 wird deshalb ab Dienstag, 15. Dezember 2015, über die Wintermonate wieder in beide Fahrtrichtungen für den Verkehr freigegeben werden kann.

 

Aufgrund der fehlenden Asphaltdeckschicht und der Fahrbahnunebenheiten wird die Höchstgeschwindigkeit im Baustellenbereich auf 30 km/h beschränkt. Der Radweg ist zwischen dem Anschluss der K 7162 nach Ringingen und der Einmündung des Mühlackerwegs noch nicht fertiggestellt und bleibt deshalb in diesem Abschnitt weiterhin gesperrt.

 

Im Frühjahr 2016 werden, sobald es die Witterungsbedingungen zulassen, die Arbeiten zur Erneuerung der Wasserleitung und Sanierung des nördlichen Fahrbahnteils der B 32 fortgesetzt. Hierfür wird eine Vollsperrung mit großräumiger Umleitung notwendig. Die Termine dafür werden zeitnah bekannt gegeben. Die Baumaßnahme soll insgesamt in der ersten Jahreshälfte 2016 abgeschlossen werden.

 

Die Gesamtbaukosten der Baumaßnahme betragen rund 1,36 Mio. € wovon 1,13 Mio. € von der Bundesrepublik Deutschland und 230.000 € von der Stadt Burladingen getragen werden.

Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden


Hinweis für die Redaktionen
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3076, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien