Pressemitteilung

B 463, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Haigerloch-Gruol und Stetten

Seit dem 29. Juli 2020 erneuert das Regierungspräsidium Tübingen den Fahrbahnbelag der B 463 zwischen Haigerloch-Gruol und Stetten (L 360). Die Arbeiten an dem rund 1,5 Kilometer langen Teilstück der B 463 können fristgerecht fertig gestellt werden.

Der gesperrte Abschnitt kann am Dienstag, 1. September 2020 voraussichtlich im Laufe des Spätnachmittags wieder für den Verkehr frei gegeben werden. Auch die gesperrten Anschlüsse der B 463, L 360 und der Gemeindeverbindungsstraße nach Gruol sind dann wieder uneingeschränkt nutzbar. Die erforderlichen Radwegumleitungen werden ebenfalls aufgehoben.

Im sanierten Streckenabschnitt der B 463 wurde die Asphaltdeck- und Asphaltbinderschicht erneuert sowie der komplette Asphaltaufbau in mehreren Teilbereichen ausgetauscht. Entlang der Baustrecke wurden zusätzlich die Bordsteine und Entwässerungseinrichtungen erneuert.

Das Regierungspräsidium Tübingen bedankt sich bei allen von der Baumaßnahme betroffenen Anliegern und den Verkehrsteilnehmern für ihre Geduld und ihre Kooperation.

Kosten:
Die Kosten der Fahrbahndeckenerneuerung belaufen sich auf rund 610.000 Euro und werden vom Bund getragen. Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können jeweils aktuell im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.Verkehrsinfo-BW.de/Baustellen abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Telefon: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien