Pressemitteilung

B311, Querspange zur B 30 bei Erbach – Leitungsverlegungen

Symbolbild

Vollsperrung der B 311 im Baustellenbereich von Dienstag, 1. März bis Donnerstag, 3. März 2022.

Am Montag, 28. Februar 2022 beginnen die Vorarbeiten für den Straßenbau der neuen B 311 als Querspange zur B 30. Für die Straßenbauarbeiten, die im Sommer mit dem Umbau der derzeitigen B 311 beginnen sollen, ist im Vorfeld die Verlegung einer Gasleitung, einer Abwasserleitung sowie einer Wasserleitung von der Süd- auf die Nordseite der B 311 notwendig. Zunächst wird hierfür die Bundesstraße gequert.

Während dieser Arbeiten ist die B 311 von Dienstag, 1. März bis Donnerstag, 3. März 2022 voll gesperrt. Die Umleitungstrecke des Verkehrs aus Richtung Ehingen führt ab Oberdischingen über Ersingen und Dellmensingen nach Erbach. Die Gegenrichtung wird in Erbach in Richtung Bach über Ringingen nach Oberdischingen umgeleitet.

Im Anschluss werden in den kommenden Wochen die Leitungen in einen gemeinsamen Leitungsgraben im Zuge des Rad- und Wirtschaftsweges gelegt. Diese Arbeiten erfolgen außerhalb der B 311. Lediglich der Rad- und Wirtschaftsweg bleibt gesperrt. Eine Umleitung des Radverkehrs wird eingerichtet.

Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, wird die Baumaßnahme voraussichtlich am Freitag, 17. Juni 2022 abgeschlossen.

Die Kosten belaufen sich auf rund 700.000 Euro und werden vom Bund getragen.

Hintergrundinformationen:

Bislang wurden für den Neubau der Querspange seit 2017 vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen umgesetzt sowie drei der insgesamt 13 Brücken fertig gestellt. Vier weitere Brücken sind bereits im Bau. Mit einer weiteren Brücke wird im März 2022 begonnen. Gleichzeitig werden die Planungen für die verbleibenden Brücken vorangetrieben, damit diese parallel zum Straßenbau in den nächsten zwei Jahren umgesetzt werden können.

Informationen zu Verkehrsbeschränkung, Sperrungen und Umleitungen können im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Tel.: 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien