Aktuelle Meldung

BUILDING INFORMATION MODELING: Schulungen für die Landesverwaltung – Baden-Württemberg setzt neuartiges BIM-Schulungskonzept um

3D-Visualisierung einer Brücke

3D-Rendering BSI Mobiliaetszentrale

Die Mobilitätszentrale Baden-Württemberg (Abteilung 9 des Regierungspräsidiums Tübingen) startet in dieser Woche eine Ausbildungsreihe für die Implementierung von Building Information Modeling (BIM) im Infrastrukturbau des Landes. Hierbei kommt das neuartige BIM-Schulungskonzept zum Einsatz, das mit Unterstützung speziell am Markt agierender Unternehmen entwickelt wurde. Nach der Vorstellung des BIM-Leitfadens durch Landesverkehrsminister Winfried Hermann gelingt damit ein weiterer Schritt auf dem Weg zur landesweiten Einführung von BIM. Insgesamt 24 Schulungstermine sind für die Bediensteten der baden-württembergischen Straßenbauverwaltung vorgesehen. Perspektivisch sollen die Schulungen mit einem Zertifikatsabschluss ergänzt und für weitere Personenkreise ausgeweitet werden.

Hintergrund:

Baden-Württemberg führt seit 2020 Building Information Modeling als neue Methode für das digitale Planen, Bauen und Betreiben von Infrastrukturprojekten ein. Zusammen mit allen an einem Projekt beteiligten Partnern werden die Prozessschritte kollaborativ auf einer gemeinsamen Datenumgebung vollzogen.

Zunächst wurden landesweit acht Pilotprojekte gestartet und die dafür notwendigen Voraussetzungen getroffen. Darunter fallen:

  • Ausstattung der Projektbeteiligten mit spezieller Hardware und BIM-fähigen Software-Anwendungen
  • Entwicklung eines BIM-Leitfadens zur landesweiten Einführung
  • Grund-, Fortgeschrittenen- und Software-Schulungen
  • Etablierung einer gemeinsamen Datenumgebung (sog. Level 1-CDE)
  • Errichtung eines BIM-Lab (in Stufe 1 mit mobilen Komponenten)

In allen Bereichen sind weitere Entwicklungen vorgesehen, um BIM im Infrastrukturbau des Landes zur Regelmethode zu etablieren.

Weitere Informationen zur Digitalisierung im Straßenbau unter:

https://stm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/land-foerdert-digitalisierung-des-strassenverkehrs/

Ansprechpartner:

Herr Michael Trees

Mobilitätszentrale Baden-Württemberg

Leiter des Referates 95 – Vernetzte Mobilität

0711 / 8910-300

michael.trees@rpt.bwl.de

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien