Aktuelle Meldung

CHEMIKALIENSICHERHEIT: Jahresberichte 2018 und 2019 der Marktüberwachung aus dem Bereich Chemikaliensicherheit veröffentlicht

Verschiedene Chemikalien in Dosen und Flaschen

Chemikalien

Chemikalien sind ein wichtiger Grundstein unseres modernen Lebens, ohne die vieles heute alltägliches nicht möglich wäre. Selbst von Haushaltschemikalien können aber auch Gefahren ausgehen, die häufig nicht direkt ersichtlich sind. Chemikalien können auch, von Verbrauchern so nicht erwartet, Bestandteil eines Produktes sein, z. B. als Weichmacher in Kunststoffen oder als Konservierungsstoff in Stoffgemischen. Daher gibt es eine Vielzahl von Vorgaben die das Inverkehrbringen von Chemikalien und Produkten regeln, um die von ihnen ausgehenden Gefahren zu minimieren. Das Referat 114 des Regierungspräsidiums Tübingen überwacht landesweit die Einhaltung dieser Anforderungen mit dem Ziel, für das Inverkehrbringen konformer Produkte und für einen fairen Wettbewerb zu sorgen.

Um dieses Ziel zu erreichen, führt die Marktüberwachung jedes Jahr auch zahlreiche Schwerpunktaktionen durch und untersucht eine breite Auswahl an Produkten auf ihre Verkehrsfähigkeit. Dabei wird im Bereich Chemikaliensicherheit u. a. überprüft, ob bei den Produkten die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte eingehalten werden und die Produkte korrekt gekennzeichnet sind, um vor möglichen Gefahren zu warnen. Dabei werden immer wieder Verstöße festgestellt und entsprechende Maßnahmen ergriffen, um die Marktkonformität herzustellen. Jedes Jahr erstellt die Marktüberwachung einen Abschlussbericht zu den durchgeführten Schwerpunktaktionen, der einen Überblick über die aktive Marktüberwachung und deren Ergebnisse gibt.

Die Berichte des Bereichs Chemikaliensicherheit der Jahre 2018 und 2019 und die dazu erstellte Pressemitteilung des UM wurden aktuell auf der Homepage des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg veröffentlicht.

Bericht Chemikaliensicherheit 2018
Bericht Chemikaliensicherheit 2019
Die dazu erstellte Pressemitteilung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner, Pressesprecherin
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien