Pressemitteilung

Einladung der Presse zum Besuch des Herrn Regierungspräsidenten Klaus Tappeser der Baustellen B 28, Radweg Blaubeurer Steige und L 1236, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Blaustein-Wippingen und Herrlingen

Person mit zwei Mikrofonen

Symbolbild Presse

An die Damen und Herren der Medien.

Sehr geehrte Damen und Herren,

dem Regierungspräsidium Tübingen ist es ein wichtiges Anliegen, den Bürgerinnen und Bürgern und der Wirtschaft eine funktionierende Straßeninfrastruktur im Regierungsbezirk Tübingen bereitzustellen.

Das Regierungspräsidium leistet an Landes- und Bundesstraßen einen entscheidenden Beitrag zum Erhalt der Substanz der Straßen und verbessert so die Qualität, die Leistungsfähigkeit und die Sicherheit des Straßennetzes.

Im Alb-Donau-Kreis befindet sich derzeit u. a. der Radweg entlang der B 28 zwischen Blaubeuren und Hessenhöfe im Bau und es wird der Fahrbahnbelag der Landesstraße 1236 zwischen Blaustein-Wippingen und Herrlingen erneuert.

Beide Projekte wird Herr Regierungspräsident Klaus Tappeser persönlich vor Ort besuchen und sich ein Bild von den Baumaßnahmen machen.

Zum Baustellenbesuch laden wir Sie, auch im Namen von Herrn Regierungspräsident Klaus Tappeser am

Freitag, 17. September 2021, 10:00 - 13:00 Uhr

herzlich ein.

Das Regierungspräsidium wird über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen informieren. Bildaufnahmen von der Baustelle sind möglich. Den genauen Ablauf und die jeweiligen Treffpunkte entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Eine verbindliche Anmeldungbis Mittwoch, 15. September 2021, erleichtert uns die weitere Organisation. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an Frau Gauß (Telefon: 07071 757-3009 oder E-Mail: gudrun.gauss@rpt.bwl.de). Der Termin findet draußen statt, es gelten die am Veranstaltungstag vor Ort gültigen Hygieneregeln.

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Dirk Abel

Station 1

B 28, Radweg zwischen Blaubeuren und Hessenhöfe, 10:00 - 11:15 Uhr

Im Juni 2021 wurde mit dem zweiten Bauabschnitt des Radweges im Zuge der B 28 zwischen Blaubeuren und Hessenhöfe begonnen. Bereits im letzten Jahr wurde der Forstweg von Seißen bis zur Einmündung B 28/K 7406 zum Radweg ausgebaut und mit einer Asphaltdeckschicht versehen. Um die Sicherheit zu erhöhen und das Radfahren zu erleichtern, werden verschiedene Teilabschnitte ausgebaut und bereichsweise neu hergestellt. Die Gesamtkosten der Radwegverbindung belaufen sich auf 1,17 Millionen Euro. Hierbei entfallen auf den zweiten Bauabschnitt Kosten von rund 900.000 Euro, die von Bund und Land getragen werden.

Treffpunkt: Radweg B 28, Blaubeurer Steige - Anfahrtsskizze

Parkmöglichkeiten bestehen an der B28-Haltebucht (Hessenhöfe-Blaubeuren) unterhalb der Brückenbaustelle oder am Radweg-Waldzufahrt.

Station 2      

L 1236, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Blaustein-Wippingen und

Herrlingen, 11:30 - 13:00 Uhr

Die Fahrbahndecke zwischen Wippingen und Herrlingen erhält auf einer Länge von rund 1,25 Kilometern einen neuen Belag. Bei dieser Maßnahme handelt sich um ein landesweites Pilotprojekt, das darauf abzielt, Erfahrungen mit neuen Verfahren im Straßenbau zu sammeln.

Getestet werden zwei neue Bauvorbereitungs- und Baudurchführungsverfahren. Zum einen erfolgte die Planung mittels Building Information Modeling (BIM). BIM ist eine digitale Arbeitsmethode beim Planen, Bauen und Betreiben von Baumaßnahmen. Zum anderen erfolgt die Ausführung nach den Vorgaben des sogenannten „Qualitäts-Straßenbaus Baden-Württemberg 4.0“. So soll durch eine noch präzisere, umfängliche Planung und durch eine digital gesteuerte Bauausführung ein besseres Ergebnis bei Qualität und Langlebigkeit des Belages erzielt werden.

Treffpunkt: L1236, am Ortsausgang von Wippingen - Anfahrtsskizze

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien