Pressemitteilung

Einladung der Presse zur Pressekonferenz Arbeitsgemeinschaft Eiszeitkunst

Bei der Sitzung wird sich der Lenkungskreis u. a. mit der Wahl des Lenkungskreisvorsitzenden befassen

​An die
Damen und Herren
der Presse

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Arbeitsgemeinschaft Eiszeitkunst verfolgt das Ziel, das Thema eiszeitliche Kunst und die einschlägigen Funde aus dem Aach- und Lonetal weiter in den Fokus einer breiten Öffentlichkeit zu führen. Ihr Lenkungskreis hat zuletzt die Braun Engels Gestaltung GbR mit der Konzeption und Gestaltung der Wanderausstellung „Eiszeitliche Kunst“ beauftragt. Die Wanderausstellung mit ihren Repliken der ersten von Menschen geschaffenen figürlichen Kunstwerke und Flöten war bereits an verschiedenen Orten von großer öffentlicher Resonanz begleitet.

 

Bei seiner Sitzung am 21. Juni 2016 wird sich der Lenkungskreis unter anderem mit der Wahl des Lenkungskreisvorsitzenden, dem Weltkulturerbeantrag „Höhlen der ältesten Eiszeitkunst“ und nochmals mit der Wanderausstellung befassen.

 

Im Anschluss an die Sitzung werden die Ergebnisse in einer

 

Pressekonferenz

am Dienstag, 21. Juni 2016, 17:00 Uhr,

im Urgeschichtlichen Museum Blaubeuren,

Vortragssaal, 2. OG,

Kirchplatz 10, 89143 Blaubeuren


vorgestellt, zu der Sie ganz herzlich eingeladen sind.

 

Unmittelbar vor der Pressekonferenz übergibt Professor Nicholas Conard, Institutsleiter für Ältere Urgeschichte und Quartärarchäologie an der Universität Tübingen, einen Tagungsband zur Urgeschichtsforschung in Eurasien und Europa an den Alb-Donau-Kreis. Der Tagungsband dokumentiert die Ergebnisse einer Tagung der Fachgruppe im World Heritage Thematic Programme „„Human Evolution: Adaptations, Dispersals and Social Developments (HEADS)“ aus dem Jahr 2015, die sich unter der Leitung von Professor Conard mit der Urgeschichtsforschung im Aach- und Lonetal beschäftigt hat. Zur Teilnahme an der feierlichen Übergabe des Tagungsbands sind Sie ebenfalls herzlich eingeladen.

 

Ihre Anmeldung zur Pressekonferenz bis spätestens Freitag, 17. Juni 2016, 16:00 Uhr, erleichtert uns die weitere Organisation. Bitte richten Sie Ihre Anmeldung an Frau Gudrun Gauß (Tel.: 07071/757-3009, E-Mail: gudrun.gauss@rpt.bwl.de).

 

Mit freundlichen Grüßen


gez. Dr. Steffen Fink
Regierungspräsidium Tübingen
– Koordinierungs- und Pressestelle –

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner, Pressesprecherin
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien