Pressemitteilung

Florian Kraschinski ist neuer Leiter des Referates „Bildung und Wissen“ in der Mobilitätszentrale Baden-Württemberg

Florian Kraschinski ist neuer Leiter des Referates „Bildung und Wissen“ in der Abteilung Mobilitätszentrale Baden-Württemberg des Regierungspräsidiums Tübingen. Die Ausbildung von qualifizierten Nachwuchskräften,...

Florian_Kraschinski, neuer Leiter des Referates 91 Bildung und Wissen, und Regierungspräsident Klaus Tappeser

Florian Kraschinski ist neuer Leiter des Referates „Bildung und Wissen“ in der Abteilung Mobilitätszentrale Baden-Württemberg des Regierungspräsidiums Tübingen. Die Ausbildung von qualifizierten Nachwuchskräften, kontinuierlicher Wissenstransfer und stetige Fortbildung der Mitarbeitenden der Straßenbauverwaltung sind neben der Haushaltssteuerung für die Mobilitätszentrale die Kernfelder des Referats. Bereits seit Anfang des Jahres ist der Diplom-Ingenieur Kraschinski als stellvertretender Referatsleiter mit den Aufgaben des Referats vertraut und freut sich über die kompetente und kollegiale Zusammenarbeit im Team. Der 41-Jährige tritt nun die Nachfolge von Referatsleiter Thomas Köhler an, der Ende April 2021 in den Ruhestand getreten ist.

Regierungspräsident Klaus Tappeser sagte bei der Amtseinsetzung von Florian Kraschinski: „Mit Herrn Kraschinski haben wir einen sehr erfahrenen und äußerst vielseitigen Kollegen für die Leitung des Referates Bildung und Wissen in der Mobilitätszentrale Baden-Württemberg gewinnen konnten. Gerade in schnelllebigen Zeiten kommt dem Wissens- und Informationstransfer entscheidende Bedeutung zu.“

Florian Kraschinski hat an der Bergischen Universität Wuppertal Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt konstruktiver Ingenieurbau studiert. Seine Laufbahn in der Straßenbauverwaltung begann er 2011 im Anschluss an eine zweijährige Tätigkeit im Tief- und Tunnelbau bei einem großen Bauunternehmen. Nach erfolgreichem Abschluss des Baureferendariats mit der großen Staatsprüfung im Jahr 2013 war Kraschinski zunächst in der Straßen- und Tunnelplanung von Bundesfern- und Landesstraßen im Regierungspräsidium Freiburg tätig. 2017 wechselte er an das Verkehrsministerium und konnte dort umfangreiche Erfahrungen im Straßenerhaltungsmanagement, sowie den Bereichen des Lärm- und Immissionsschutzes sammeln, bevor er nach zweijähriger Tätigkeit als Spiegelreferent in der Zentralstelle des Verkehrsministeriums im September 2020 zum Regierungspräsidium Tübingen in das Referat “Bildung und Wissen“ der Mobilitätszentrale Baden-Württemberg wechselte.

Hintergrundinformation:

Die Mobilitätszentrale Baden-Württemberg als Teil des Regierungspräsidiums Tübingen ist das Fachzentrum der Straßenbauverwaltung des Landes Baden-Württemberg für Forschung, Entwicklung und Information. Mit ihren vielfältigen Aufgaben und Dienstleistungen im Bereich der landesweiten Mobilitäts- und Verkehrssteuerung unterstützt sie insbesondere das Ministerium für Verkehr sowie die operativen Dienststellen in den Regierungspräsidien und bei den Land- und Stadtkreisen. Als Denkfabrik und Innovationsmotor trägt die Mobilitätszentrale maßgebend dazu bei, dass die Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg technologisch „am Puls der Zeit“ bleibt.

Das Referat “Bildung und Wissen“ ist Dienstleister für die Straßenbauverwaltung im Bereich Aus- und Fortbildung sowie Wissensmanagement und steuert den Haushalt der Mobilitätszentrale. Dabei dient der Betrieb des Ausbildungszentrums Nagold zur Gewinnung qualifizierter Nachwuchskräfte im Straßenbetriebsdienst, während zur Gewährleistung eines kontinuierlichen Wissenstransfers zahlreiche Fortbildungen organisiert und durchgeführt werden. Zusammen mit einem stetig weiterentwickelten Wissensmanagement schafft das Referat damit die Grundlagen für leistungsfähiges Handeln auf aktuellem Stand. Weitere Informationen gibt es unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt/abteilungen/abteilung-9/.

Bild:

Referatsleiter Florian Kraschinski und Regierungspräsident Klaus Tappeser;

Quelle: RP Tübingen, Presse- und Koordinierungsstelle

Hinweis für die Redaktion:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Telefon: 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien