Pressemitteilung

L 1208, Tübingen-Lustnau bis Tübingen-Bebenhausen

Fahrbahndeckenerneuerung und Verbreiterung des Geh- und Radwegs im Bereich Bebenhausen. Wiederaufnahme der Arbeiten.

Das Bild zeigt die L 1208 zwischen Lustnau und Bebenhausen; rechts eine Bushaltestelle, ein Radweg und eine Straßenlaterne; links ein Hang mit Bäumen und Sträuchern und das Ortschild Ende Bebenhausen Richtung Tübingen

L 1208 zwischen Lustnau und Bebenhausen

Das Regierungspräsidium Tübingen hat seit Mitte August 2022 den bestehenden Geh- und Radweg parallel der L 1208 zwischen Tübingen-Lustnau und Tübingen-Bebenhausen verbreitert und zeitgleich die Fahrbahndecke der L 1208 auf diesem Abschnitt erneuert. Witterungsbedingt war es nicht möglich die Arbeiten im Bereich von Tübingen-Bebenhausen bis Ende letzten Jahres vollständig abzuschließen.

Die noch ausstehenden Umbau- und Asphaltarbeiten des Geh- und Radwegs innerhalb der Ortsdurchfahrt und von Tübingen-Bebenhausen bis zum Parkplatz „Roter Graben“, nördlich von Bebenhausen, werden ab Montag, 27. Februar 2023 wiederaufgenommen. Geeignete Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sollen die Arbeiten in der ersten Aprilhälfte 2023 Abschluss finden.

Während dem Ausbau des Geh- und Radwegs im Bereich von Bebenhausen, von der Schönbuchstraße bis zum nördlichen Ortsende kann nur noch der öffentliche Personennahverkehr zwischen der Einmündung Schönbuchstraße und dem Kreisverkehr „Kälberstelle“ verkehren.

Als Abschluss der Maßnahme wird die Fahrbahndecke der L 1208 von der Einmündung Schönbuchstraße in Tübingen-Bebenhauen bis zum Parkplatz „Roter Graben“ erneuert. Begleitend zu diesen Arbeiten erfolgt in einem Teilbereich des Abschnitts zwischen dem Kreisverkehr „Kälberstelle“ und Tübingen-Bebenhausen im Bereich der Betongleitwand die Sanierung einer Schadstelle.

Verkehrsführung ab Montag, 27. Februar 2023

Der Verkehr von Tübingen-Lustnau nach Tübingen-Bebenhausen und umgekehrt kann die L 1208 durchgängig befahren.

Der Verkehr von Tübingen in Fahrtrichtung Böblingen wird wieder ab Tübingen-Lustnau über die Umleitungsstrecke K 6911, Pfrondorfer Straße – K 6912 – zum Kreisverkehr „Eckberg“ geführt. Von dort verläuft die Umleitung weiter über die B 464 in Richtung Böblingen bis zum Kreisverkehr „Kälberstelle“. Die Gegenrichtung ist in umgekehrter Reihenfolge ausgeschildert.

Die Zufahrt zum Parkplatz „Roter Graben“ vom Kreisverkehr „Kälberstelle“ ist voraussichtlich bis 15. März 2023 möglich. Ab dem 16. März 2023 wird im Bereich der Betongleitwand der L 1208 eine Schadstelle auf einer Länge von ca. 400 Meter saniert. Ein Befahren der L 1208 ist dann zwischen dem Parkplatz „Roter Graben“ und dem Kreisverkehr „Kälberstelle“ nicht mehr möglich.

Für den Radverkehr von Tübingen nach Böblingen und Dettenhausen ist lokal, im Bereich von Bebenhausen, eine Umleitungsstrecke über die Schönbuchstraße und Böblinger Straße in beide Fahrtrichtungen eingerichtet.

Öffentlicher Personennahverkehr

Ab 27. Februar 2023 bis Mitte März 2023 kann nur noch der ÖPNV auf der L 1208 zwischen Tübingen-Lustnau und Tübingen-Bebenhausen verkehren.

Durch die sich anschließende Fahrbahndeckenerneuerung im Bereich der Betongleitwand ab dem 16. März 2023 wird ein Pendelbusverkehr zwischen Tübingen-Bebenhausen und Tübingen-Lustnau eingerichtet.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie die Anwohnerschaft um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

Kosten

Die Kosten für die Radwegs- und Erhaltungsmaßnahme belaufen sich auf rund 2,9 Millionen Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Hintergrundinformationen:

Weitere Informationen zu der Baumaßnahme sind auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Tübingen unter

Aktuelle Baumaßnahmen im Regierungsbezirk Tübingen - Regierungspräsidium Tübingen (baden-wuerttemberg.de) abrufbar.

Informationen zu den Sperrungen und zu den Umleitungen können unter www.verkehrsinfo-bw.de abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Tel.: 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.

Katrin Rochner
Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Jeanine Großkloß
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Ansprechpartnerin Soziale Medien
Matthias Aßfalg
Pressesprecher für die Abteilungen 2, 4, StEWK, SGZ
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7
Sabrina Lorenz
Pressesprecherin für die Abteilungen 1, 3, 5, 10, 11