Pressemitteilung

L 1244, Fahrbahndeckenerneuerung ab 12. Juli 2018

Die bestehende Fahrbahn der L 1244 ist auf Grund von Ausbrüchen, Rissen und Unebenheiten dringend sanierungsbedürftig.

​Das Regierungspräsidium Tübingen erneuert ab kommenden Donnerstag, 12. Juli 2018, den Asphaltbelag der Landesstraße L 1244 auf einer Länge von rund 2,3 Kilometern. Die Arbeiten beginnen am Ortsausgang von Ulm-Ermingen (Bereich Allewind) und werden in Richtung Blaustein-Arnegg durchgeführt. Für die Dauer der Asphaltarbeiten wird die Landesstraße für den Verkehr voll gesperrt.

Die bestehende Fahrbahn der L 1244 ist auf Grund von Ausbrüchen, Rissen und Unebenheiten dringend sanierungsbedürftig. Zudem wird in Teilbereichen die Asphalttragschicht verstärkt, um der gestiegenen Verkehrsbelastung gerecht zu werden.

 

Umleitung
Die Umleitung erfolgt über die K 7379 durch Dietingen zur K 7411 / K 9916 bei Pappelau und weiter durch Erstetten bis zur L 1244 bei Eggingen in Richtung Ermingen sowie umgekehrt. Die Verkehrsführung an der Einmündung K 9905 in die L 1244 erfolgt mittels einer Lichtsignalanlage.

 

Fertigstellung und Kosten
Die Arbeiten werden bei trockener Witterung voraussichtlich am 20. Juli 2018 abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten für das Land Baden-Württemberg belaufen sich auf ca. 220.000 Euro.


Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können auch im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

 

Hinweis für die Redaktionen:
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Telefon: 07071 757-3005, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien