Pressemitteilung

L 194, Pfullendorf – Ostrach: Erneuerung der Fahrbahn und Umbau der Straßenentwässerung

Aufgrund des Umbaus der Straßenentwässerung und einer anschließenden Fahrbahndeckenerneuerung wird die L 194 zwischen Pfullendorf und Ostrach ab Montag, den 12. Oktober bis voraussichtlich Ende Dezember 2020 ab dem Kreisverkehr Friedhofstraße/L 194 bei Pfullendorf bis zur Brücke über den Andelsbach voll gesperrt.

Die Umleitung des überörtlichen Verkehrs Pfullendorf - Ostrach erfolgt in beiden Richtungen über die L 268 (Mottschieß). Der Anliegerverkehr im direkten Baubereich wird während der gesamten Bauzeit ermöglicht.
Da die Arbeiten zur Fertigstellung der Ortsumgehung Pfullendorf parallel weiterlaufen, erfolgt die Zufahrt zum Gewerbegebiet Hesselbühl wie bisher ab dem Kreisverkehrsplatz L 194/ Friedhofstraße über den ersten Teilabschnitt der neuen Ortsumgehung.

Im Zuge der Maßnahme werden im bereits freigegebenen Teil der Ortsumgehung Pfullendorf ebenfalls Arbeiten zur Verbesserung der Entwässerung durchgeführt. Im Bereich des Kreisverkehrs Mengener Straße werden Geländemodellierungen vorgenommen, um die Entwässerung des dortigen Geländetiefpunkts zu verbessern. Diese Arbeiten haben nur geringe Auswirkungen auf den Verkehr und erfolgen größtenteils außerhalb der Fahrbahn.

Die Kosten dieser Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen um Verständnis. Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem des Landes Baden-Württemberg unter www.verkehrsinfo-bw.de/Baustellen abgerufen werden.

Hintergrundinformation:
Bei den Arbeiten zur Straßenentwässerung wird ein Teil des Oberflächenwassers der neuen Ortsumgehung Pfullendorf, welches nicht in Mulden und Gräben versickert, gefasst und zu einem bestehenden Regenklärbecken am Andelsbach geführt. Die vorhandenen Leitungen entlang der L 194 müssen hierfür erneuert werden, um die gestiegenen Anforderungen an die Entwässerungsleistung zu erfüllen. Das Becken selbst wird ebenfalls umgebaut.

Hinweis für die Redaktionen
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Telefon: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner, Pressesprecherin
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien