Pressemitteilung

L 201, Erhaltungsmaßnahme zwischen Weildorf und Beuren

Walze auf einer frisch asphaltierten Straße

Symbolbild Straßensanierung

Vollsperrung von Montag, 14. Juni 2021 bis Freitag, 6. August 2021.

Ab Montag, 14. Juni 2021 lässt das Regierungspräsidium Tübingen auf einer Länge von rund 3,3 Kilometern den schadhaften Fahrbahnbelag der L 201 zwischen Weildorf und Beuren erneuern. Die Baustrecke verläuft zwischen Lampach und der Einmündung L201/K7758 bei Beuren. Im Zuge dieser Baumaßnahme saniert die Gemeinde Frickingen die Gehwege in der gesamten Ortsdurchfahrt von Leustetten. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sind die Arbeiten voraussichtlich am Freitag, 6. August 2021 abgeschlossen.

Durch die Belagsarbeiten werden die Spurrinnen, Verdrückungen, Rissbildungen sowie Ausbrüche beseitigt. Die Maßnahme dient der Verbesserung der Verkehrssicherheit und ist zur Substanzerhaltung der Straßeninfrastruktur erforderlich.

Verkehrsführung während der Sanierung

Die Sanierungsarbeiten werden in zwei getrennten Bauabschnitten durchgeführt.

Von Montag, 14. Juni bis Dienstag, 6. Juli 2021 ist die L 201 zwischen Weildorf und Leustetten für den Verkehr voll gesperrt.

Anschließend erfolgt die Sperrung der L 201 zwischen Leustetten und Beuren. Diese wird voraussichtlich am Freitag, 6. August 2021 wieder aufgehoben.

Der Verkehr von Überlingen, Salem und Rickenbach /Owingen kommend wird ab Weildorf über die K 7758 durch Beuren und wieder auf die L 201 nach Heiligenberg und in die Gegenrichtung umgeleitet.

 

Die Einmündung L 201/K 7758 bei Beuren ist während der gesamten Baumaßnahme halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt. Die K 7785 von Frickingen nach Leustetten ist für den örtlichen Verkehr jederzeit befahrbar.

Das Regierungspräsidium Tübingen und die Gemeinde Frickingen bitten die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

Kosten

Die Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich auf rund 900.000 Euro. Diese Kosten trägt das Land Baden-Württemberg und anteilig die Gemeinde Frickingen.

Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen werden im Mitteilungsblatt und auf der Homepage der Gemeinde Frickingen rechtzeitig bekannt gegeben und können im Internet unter www.verkehrsinfo-bw.de/Baustellen abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071 757-3005, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien