Pressemitteilung

L 201b, Neubau eines Radwegs bei Neubrunn

​Das Regierungspräsidium Tübingen teilt mit, dass ab Mittwoch, 26. September 2018, die Bauarbeiten für den Radweg bei Illmensee-Neubrunn beginnen. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, wird die Baumaßnahme voraussichtlich am Freitag, 12. Oktober 2018, abgeschlossen.

Der Radweg verläuft ab dem südlichen Ortsausgang Neubrunn entlang der L 201b bis zur Abzweigung der Gemeindestraße nach Langgassen-Andelsbach. Er ist rund 200 Meter lang und erhält eine Breite von 2,50 Meter. Auf der Landesstraße L 201b beträgt die Verkehrsstärke 2.532 Kfz/24 h bei einem Schwerverkehrsanteil von rund 3,2 Prozent. Der Radweg stellt somit einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit der Radfahrer dar und ist Bestandteil der Radkonzeption des Landkreises Sigmaringen.

 

Der Bau erfolgt weitestgehend ohne Einschränkung des Verkehrs. Bei Bedarf wird die L 201b halbseitig gesperrt und der Verkehr mit einer Baustellenampel wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt.

 

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf insgesamt rund 80.000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

 

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Beeinträchtigungen.

 

Hinweis für die Redaktionen:
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Katrin Rochner
Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Jeanine Großkloß
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Ansprechpartnerin Soziale Medien
Matthias Aßfalg
Pressesprecher für die Abteilungen 2, 4, StEWK, SGZ
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7
Sabrina Lorenz
Pressesprecherin für die Abteilungen 1, 3, 5, 10, 11