Pressemitteilung

L 207, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Immenstaad und Kluftern sowie Sanierung eines Bachdurchlasses

Baubeginn Fahrbahndeckenerneuerung mit Vollsperrung der L 207 am Montag, 07. November 2022.

Das Bild zeigt eine neu asphaltierte Straße; links und rechts Bäume und Büsche

Symbolbild Straßensanierung

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt den schadhaften Fahrbahnbelag der L 207 zwischen Immenstaad-Siedlung und Kluftern auf einer Länge von rund einem Kilometer einschließlich eines in diesem Bereich liegenden Bachdurchlasses erneuern. Die Sanierung des Bachdurchlasses läuft bereits seit Montag, 17. Oktober 2022.

Ab Montag, 07. November beginnt nun die Fahrbahndeckenerneuerung zwischen dem Ortsende von Immenstaad-Siedlung auf Höhe der Einmündung der Graf-von-Soden-Straße und der Einmündung des Gewerbegebietes „Alte Ziegelei/Steigwiesen I“. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, wird die Maßnahme bis voraussichtlich, Freitag, 25. November 2022 fertiggestellt.

Während der Arbeiten ist die L 207 für rund drei Wochen voll gesperrt.

Die Gewerbegebiete Steigwiesen I und Steigwiesen II sind weiterhin über die L 207 aus Richtung Kluftern anfahrbar.

Das Gewerbegebiet Bodensee Business Base ist über die L 207 aus Richtung B 31/Immenstaad erreichbar.

Die Sport- und Freizeiteinrichtungen beim Abenteuerpark sind rückwärtig über den Gemeindeweg aus Richtung Immenstaad/Gehrenbergstraße anfahrbar.

Überörtliche Umleitungen

Die Umleitung des überörtlichen Verkehrs der L 207 führt während der gesamten Bauzeit über die B 31 neu bis zur Anschlussstelle Friedrichshafen Nordwest und von dort weiter über die L 328b und Efrizweiler nach Kluftern. Die Gegenrichtung wird umgekehrt geführt.

Fahrzeuge über 3,8 m Höhe werden ab der Anschlussstelle Friedrichshafen Nordwest über die L 328 b nach Schnetzenhausen und von dort weiter über Unterraderach, Markdorf nach Kluftern geführt. Die Gegenrichtung wird in umgekehrter Richtung ebenfalls über diese Strecke geführt.

Barrierefreier Umbau der Bushaltestelle „Alte Ziegelei“

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für den Fußgänger wird die Bushaltestelle „Alte Ziegelei“ und die dortige Querungshilfe im Zuge der Fahrbahndeckenerneuerung barrierefrei ausgebaut.

Fahrbahndeckenerneuerung Radweg

Der Radweg entlang der L 207 erhält auf einem Teilstück von 200 Meter eine neue Asphaltdeckschicht. Nachdem große Teile des Radweges bereits Anfang des Jahres erneuert wurden, hat somit der gesamte Radwegabschnitt zwischen Immenstaad-Siedlung und dem Gewerbebiet Alte Ziegelei/Steigwiesen I einen neuen Belag.

Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

Kosten

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 800.000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Hintergrundinformationen

Informationen zu den Sperrungen können im Internet unter www.Verkehrsinfo-BW.de abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Martina Bitzer, Pressesprecherin, Telefon: 07071 / 757-3078, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Leiter der Koordinierungs- und Pressestelle
Katrin Rochner
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Martina Bitzer
Pressesprecherin
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7 - Schule und Bildung
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien