Pressemitteilung

L 265, Planung zur Beseitigung des Bahnübergangs in der Ortsdurchfahrt Kißlegg

Baustellenschild, Baustellenhelm und zwei Pylonen

Symbolbild Baustelle

Baugrunduntersuchung von Dienstag, 24. Mai bis Freitag, 3. Juni 2022.

Für die weitere Planung zur Beseitigung des Bahnübergangs in Kißlegg führt das Regierungspräsidium Tübingen ab Dienstag, 24. Mai bis voraussichtlich Freitag, 3. Juni 2022 geologische Bohrungen im Bereich des Bahnübergangs im Zuge der Immenrieder Straße/Schloßstraße, L 265, durch. Die Bohrungen erfolgen ausschließlich tagsüber an Werktagen. Die Untersuchungspunkte liegen außerhalb des eigentlichen Straßenbereichs, so dass keine größeren Beeinträchtigungen des Durchgangsverkehrs auf der L 265 zu erwarten sind. Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmenden sowie die Anliegerinnen und Anlieger um Verständnis.

Informationen zur Planung können unter L 265 Beseitigung des Bahnübergangs in Kißlegg - Regierungspräsidium Tübingen (baden-wuerttemberg.de) abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Telefon: 07071 757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Leiter der Koordinierungs- und Pressestelle
Katrin Rochner
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Martina Bitzer
Pressesprecherin
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7 - Schule und Bildung
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien