Pressemitteilung

L 268, Neubau der Ortsumfahrung Pfullendorf (Bauabschnitt II)

​Am Montag, 28. Mai 2018 beginnt das Regierungspräsidium Tübingen mit dem Ausbau der Kreisstraße K 8233 zwischen Wattenreute und Sylvenstal. Parallel dazu wird im Bereich der Gemeindeverbindungsstraße zwischen dem Wohngebiet Roßlauf und der Spitalmühle eine Gashochdruckleitung neu verlegt.

K 8233/ L 268neu
Die Kreisstraße erhält mit dem Ausbau eine befestigte Fahrbahnbreite von 6,50 Meter und wird nach Beendigung der Gesamtmaßnahme zur Landesstraße L 268neu umgestuft.

Während der Baumaßnahme wird die K 8233 ab Montag, dem 28.05.2018 bis voraussichtlich November 2018 zwischen der Zufahrt Sylvenstal und Wattenreute für den Verkehr gesperrt.


Bis zum 03.06.2018 kann Sylvenstal noch von Pfullendorf über die L 201 und die K 8233 erreicht werden, ab Montag, dem 04.06.2018 bis Mitte August ist die Zufahrt nur aus Richtung Denkingen möglich.

 

Kreisverkehr L268/L201
Im Zuge des Ausbaus der K 8233 wird der Knotenpunkt der L 268 neu mit der L 201 zu einem Kreisverkehrsplatz umgebaut. Damit wird die Landesstraße L 268neu an die bestehende Landesstraße L 201 zwischen Pfullendorf und Denkingen angeschlossen.

 

Während der Errichtung des Kreisverkehrs einschließlich aller Anschlussäste wird die L 201 voll gesperrt.

 

Ab Montag, dem 04.06.2018 bis Mitte August 2018 wird der Verkehr der L 201 Pfullendorf/ Denkingen in beiden Richtungen über die L 268 (Wattenreute), L 200 und L 201 umgeleitet.

Zudem wird die Gemeindeverbindungsstraße nach Brunnhausen gesperrt.


Die Zufahrt zum Gewerbegebiet Hesselbühl ist von der L 268 aus Richtung Pfullendorf während der gesamten Maßnahme möglich.

 

Leitungsverlegung im Bereich GVS
Die spätere Trasse der Umgehungsstraße überquert die Gemeindeverbindungsstraße zwischen dem Wohngebiet Roßlauf und der Spitalmühle mit einem Brückenbauwerk. Vor dessen Herstellung ist die Verlegung einer Gashochdruckleitung erforderlich.

 

Während der Verlegung wird die Gemeindeverbindungsstraße ab Montag, dem 04.06.2018 bis voraussichtlich Ende August 2018 voll gesperrt.


Die Umleitung für Pkws erfolgt über die L 194 und die K 8272. Aus Sicherheitsgründen wird auch der Fußgänger- und Radverkehr umgeleitet.

 

Hintergrundinformationen
Zudem soll 2018 mit dem Bau der Unterführung der Gemeindeverbindungstraße „Zur Spitalmühle“ sowie einer notwendigen Dammvorschüttung zur Bodenkonsolidierung im Streckenbereich auf Höhe der Bahnlinie Pfullendorf – Altshausen begonnen werden. Der überwiegende Teil der Straßenbauarbeiten wie auch die Herstellung der übrigen drei Bauwerke ist im Frühjahr 2019 geplant.

 

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rund 6,8 Millionen Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

 

Über die Verkehrsführungen während der nachfolgenden Bauphasen, wird das Regierungspräsidium rechtzeitig im Vorfeld informieren.

 

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

 

Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können auch im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

 

Hinweis für die Redaktionen
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

 

Anlage:
L 268 OU Pfullendorf Verkehrsführung ab Juni 2018

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien