Pressemitteilung

L 280, Grundhafte Sanierung des Oberbaus zwischen Bad Buchau und Oggelshausen

RP Tübingen beginnt mit der Sanierung der schadhafen Fahrbahn im Zuge der L 280 zwischen Bad Buchau und Oggelshausen.

​Das Regierungspräsidium Tübingen beginnt am Dienstag, 18. April 2017, mit der grundhaften Sanierung der schadhaften Fahrbahn im Zuge der L 280 zwischen Bad Buchau und Oggelshausen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober 2017.

Die Sanierung der Fahrbahn einschließlich des Oberbaues ist wegen der ungleichen Setzungen dieses Streckenabschnitts der L 280 im Federseeried dringend erforderlich. Es erfolgt ein definierter Abtrag an den beiden Straßenschultern von 1,15 m und in der Straßenmitte über dem sogenannten historischen Knüppeldamm von ca. 80 cm. Für den Wiederaufbau sind rückverhängte Geogitterkonstruktionen vorgesehen, die im neuen aus Moräneschotter und Kieslagen bestehenden Damm eingehängt werden.

 

Für diese Komplettsanierung wird die L 280 zwischen Bad Buchau und Oggelshausen während der gesamten Bauzeit für den kompletten Verkehr gesperrt.

 

Der PKW-Verkehr für beide Fahrtrichtungen über die L 270 Bad Buchau – Moosburg – K 7554 Alleshausen – Seekirch – K 7585 – Tiefenbach nach Oggelshausen und umgekehrt umgeleitet. Die Umleitungsstrecken sind örtlich ausgeschildert.


Da die Brücke zwischen Bad Buchau und Moosburg lediglich eine Traglast von 16 t aufweist, muss der LKW-Verkehr ab Bad Buchau über die L 275 – Dürmentingen – K 7537/K 7536 – Betzenweiler – L 270 Moosburg und weiter auf die bereits oben beschriebene PKW-Umleitung geführt werden.

 

Die Kosten für den ca. 2,6 km langen Bauabschnitt belaufen sich auf ca. 3,7 Mio. EURO und werden vom Land getragen.

 

Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundene Verkehrsbeschränkung können auch im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Ladens Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.


Hinweis für die Redaktionen
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071 757-3076, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien