Pressemitteilung

L 286, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Ostrach und Altshausen

​Das Regierungspräsidium lässt derzeit die Fahrbahndecke der L 286 zwischen Ostrach und Altshausen erneuern. Die Arbeiten laufen wie geplant, sodass der erste Bauabschnitt zwischen Hosskirch und Altshausen im Laufe des Freitags, 11. September für den Verkehr freigegeben werden kann. Ab Montag, 14. September beginnt die Sanierung des zweiten und letzten Abschnitts zwischen Ostrach und Hoßkirch bis voraussichtlich Mitte Oktober 2020. Für diese Arbeiten ist ebenfalls eine Vollsperrung notwendig.

Von Ostrach kommend erfolgt die Umleitung über die L 288 nach Königseggwald sowie die K 8036 nach Hoßkirch und umgekehrt. Haltestellen des Linien- und Schulbusverkehrs sind von den Arbeiten nicht betroffen. Änderungen der Fahrplanzeiten werden vom Linienbetreiber bekannt gegeben.

Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für die entstehenden Behinderungen. Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter https://verkehrsinfo-bw.de/baustellen abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Telefon: 07071 757-3005, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien