Pressemitteilung

L 289, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Ebenweiler und Altshausen

RP Tübingen lässt schadhafte Fahrbahndecke der L 289 zwischen Ebenweiler und Altshausen ab Di 28. Juni 2016 erneuern

​Das Regierungspräsidium Tübingen lässt die schadhafte Fahrbahndecke der L 289 zwischen Ebenweiler und Altshausen ab Dienstag, 28. Juni 2016, erneuern. Im Waldstück zwischen Ebenweiler und Altshausen sind Fahrbahnschäden wie starke Unebenheiten, Asphaltausbrüche und Rissbildungen vorhanden, die saniert werden sollen. Die L 319 wird deshalb im Baustellenbereich von Dienstag, 28. Juni 2016, 07:00 Uhr bis Freitag, 15. Juli 2016 voll gesperrt. Die Baustrecke beginnt von Ebenweiler kommend an der Abzweigung nach Mendelbeuren und endet kurz vor Altshausen. Im gesperrten Streckenabschnitt ist kein öffentlicher Verkehr möglich.

Der Verkehr der L 289 wird von Ebenweiler über Eichstegen nach Altshausen umgeleitet und umgekehrt. Auch der Linienbusverkehr muss umgeleitet werden. Bitte beachten Sie die Hinweise an den betroffenen Haltestellen.

 

Die Kosten der Gesamtbaumaßnahme belaufen sich auf ca. 0,28 Mio. € und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

 

Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

 

Weitere Informationen können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden - Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

 

Hinweis für die Redaktionen
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071 757-3076, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien