Pressemitteilung

L 291, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Berg-Ettishofen und Fronreute-Baienbach

Verlängerung der Vollsperrung bis Freitag, 29. September 2023.

Symbolbild für eine Straßensanierung; man sieht eine frisch asphaltierte Straße mit und darauf eine große Walze

Symbolbild für eine Straßensanierung

Das Regierungspräsidium Tübingen erneuert seit dem 7. August 2023 die Fahrbahn der L 291 zwischen Berg-Ettishofen und Fronreute-Baienbach auf einer Länge von rund 4,4 Kilometern. Aufgrund der sehr zeitaufwändigen Sanierung von Setzungsschäden im Bereich eines Bachdurchlasses bei Bachmaier und dem Einbau von weiteren rund 800 Meter Rasengittersteinen im Bankettbereich ergibt sich eine Verlängerung der Bauzeit. Eine weitere Ursache für die Verlängerung sind die extremen Wetterschwankungen mit tagelangen, zum Teil sehr starken Niederschlägen.

Die Fertigstellung der Baumaßnahme erfolgt voraussichtlich am Freitag, 29. September 2023. Danach wird die Straßensperrung aufgehoben und der Streckenabschnitt ist wieder in beide Fahrtrichtungen befahrbar.

Das Regierungspräsidium bedankt sich bei allen betroffenen Anliegerinnen und Anliegern sowie den Verkehrsteilnehmenden für ihre Geduld und ihr Verständnis für die entstandenen Behinderungen und Einschränkungen während der Bauzeit.

Busverkehr:

Die Buslinie 12 wird ab Montag, 11. September 2023, auf der L 291 zwischen Ettishofen und Aichach durch die Baustelle geführt.

Die Buslinie 60 verbleibt weiter auf der Strecke Baienbach - Blitzenreute – Staig – Weiler – Ettishofen und umgekehrt.

Kosten:

Die Baukosten der Erhaltungsmaßnahmen betragen rund 1,2 Millionen Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Hintergrundinformationen:

Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Internet unter

www.verkehrsinfo-bw.de/baustellen abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Matthias Aßfalg, Pressesprecher, Telefon: 07071 / 757-3008, gerne zur Verfügung.

Katrin Rochner
Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Jeanine Großkloß
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Ansprechpartnerin Soziale Medien
Matthias Aßfalg
Pressesprecher für die Abteilungen 2, 4, StEWK, SGZ
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7
Sabrina Lorenz
Pressesprecherin für die Abteilungen 1, 3, 5, 10, 11