Pressemitteilung

L 291, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Vorberg und Kasernen – Fertigstellung der Fahrbahn

Symbolbild

Das Regierungspräsidium Tübingen saniert zurzeit die Fahrbahn der L 291 zwischen Vorberg und Kasernen auf einer Länge von knapp zwei Kilometern.

In diesem Zusammenhang werden auch die bestehenden Bushaltestellen barrierefrei umgebaut, der parallel verlaufende Radweg erneuert sowie für die Gemeinde neue Breitbandkabel verlegt.

 

Die Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung der L 291 werden bereits am Freitag, 10. September 2021 abgeschlossen. Damit kann zum Schulbeginn am Montag, 13. September 2021 der Schul- und Linienbusverkehr wieder fahrplanmäßig verkehren.

 

Im Zuge der Bauabwicklung kam es zu unvorhergesehenen Mehrleistungen im Bereich der Leitungsarbeiten. Auch die teilweise schlechten Witterungsverhältnisse verzögerten den Baufortschritt. Deshalb dauern die Restarbeiten zum barrierefreien Umbau der Bushaltestellen und zur Erneuerung des Radweges noch an.  

 

Aus Gründen der Arbeitssicherheit ist es notwendig, die L 291 zu sperren. Bis zur vollständigen Fertigstellung bleibt die überörtliche Umleitung ab der B 30, Anschlussstelle Ravensburg-Nord, zur Anschlussstelle „Weingarten“ und weiter über die B 32 und die K 7952 zur L 291 bei Ettishofen voraussichtlich bis Ende September 2021 bestehen.

 

Für den Busverkehr werden wegen den noch andauernden Arbeiten zum barrierefreien Umbau in unmittelbarer Nachbarschaft zu den planmäßigen Haltestellen provisorische Haltestellen eingerichtet.

 

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Verkehrsteilnehmer und die Anwohner um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

Hintergrundinformationen:

Informationen zu den Sperrungen und zu den Umleitungen können im Internet unter www.verkehrsinfo-bw.de abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien