Pressemitteilung

L 306, Fahrbahndeckenerneuerung in der Ortsdurchfahrt von Eberhardzell

Während der Bauarbeiten wird die Oberessendorfer Straße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.

​Das Regierungspräsidium Tübingen lässt von Dienstag, 6. Juni 2017, bis voraussichtlich Mittwoch, 14. Juni 2017, in der Ortsdurchfahrt von Eberhardzell (L 306) den schadhaften Fahrbahnbelag erneuern. Auf einer Länge von ca. 550 m werden Schadstellen, Risse, Verdrückungen und vorhandene Asphaltausbrüche beseitigt. Die Maßnahme dient der Straßenerhaltung und der Gewährleistung der Verkehrssicherheit.

Während der Bauarbeiten wird die Oberessendorfer Straße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Umleitung von Oberessendorf nach Eberhardzell führt über die B 465 bis zur Abzweigung Richtung Mühlhausen und von dort weiter auf der K 7569 nach Eberhardzell. Die Umleitung von Eberhardzell nach Oberessendorf erfolgt in umgekehrter Richtung.

 

Bei schlechter Witterung können sich die Arbeiten zeitlich verschieben. Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für die auftretenden Verkehrsbeschränkungen und die daraus resultierenden Behinderungen. Die Kosten für die Fahrbahndeckenerneuerung belaufen sich auf ca. 110.000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

 

Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können auch im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Ladens Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.


Hinweis für die Redaktionen
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071 757-3076, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien