Pressemitteilung

L 314, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Baienfurt und Bergatreute

Sperrung von Montag, 6. September bis voraussichtlich Ende Oktober

Walze auf einer frisch asphaltierten Straße

Symbolbild Straßensanierung

Ab Montag, 6. September 2021 lässt das Regierungspräsidium Tübingen die schadhafte Fahrbahndecke der L 314 zwischen Baienfurt und Bergatreute erneuern. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sind die Arbeiten bis voraussichtlich Freitag, 29. Oktober 2021 abgeschlossen.


Die Sanierung ist erforderlich, da die Fahrbahn starke Verdrückungen und Spurrinnen sowie punktuelle Schadstellen aufweist. Der komplette Straßenaufbau wird abgefräst und anschließend eine neue Trag-, Binder- und Deckschicht aufgebracht. Zusätzlich werden die vier Bushaltestellen entlang der L 314 ertüchtigt und barrierefrei umgebaut. Darüber hinaus werden Entwässerungsleitungen und Verkehrseinrichtungen erneuert.

Der erste Sanierungsabschnitt beginnt auf Höhe des Gewerbegebiets Baienfurt und erstreckt sich bis über die Zufahrt Kieswerk Stöcklis.

Im zweiten Sanierungsabschnitt finden die Arbeiten zwischen dem Parkplatz Jakobsbrunnen und dem Ortsbeginn von Bergatreute statt.

Während der gesamten Bauzeit ist die L 314 vollgesperrt. Die Umleitung erfolgt aus Bad Wurzach kommend ab Roßberg über die L 316 nach Bad Waldsee und weiter über die B 30 nach Baindt. Aus Richtung Baindt und Baienfurt kommend erfolgt die Umleitung über die B 30 nach Enzisreute, weiter über die K 7939 nach Bergatreute.

Der Linienbusverkehr ist ebenfalls von der Sperrung betroffen. Änderungen für den Linienbusverkehr werden vom Linienbetreiber an den betroffenen Haltestellen angekündigt.

Die Kosten der Gesamtbaumaßnahme belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen im Internet unter https://verkehrsinfo-bw.de/baustellen abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Telefon: 07071 / 757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien