Pressemitteilung

L 320, Fahrbahnsanierungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt Wangen ab Montag, 20. September 2021

Wangen im Allgäu; man sieht eine Straße und links und Rechts Häuser und Bäume

Wangen im Allgäu

Das Regierungspräsidium Tübingen erneuert die Fahrbahn der L 320 in der Ortsdurchfahrt Wangen auf einer Länge von rund 360 Metern. Der Abschnitt erstreckt sich von der Einmündung Bahnhofstraße bis zur B 32 (Buchweg).

Die Arbeiten beginnen ab Montag, 20. September und dauern voraussichtlich bis Freitag, 22. Oktober 2021.

Die Landesstraße weist im betreffenden Abschnitt Verdrückungen sowie flächige Netzrisse auf, weshalb der komplette Asphaltaufbau erneuert wird.

Außerdem erhält die L 320 ab der Schillerstraße bis zur B 32 beidseitig aufgebrachte Radfahrschutzstreifen. Für die Stadt Wangen werden zusätzlich Arbeiten im Bereich des Gehweges ausgeführt.

Es sind zwei Bauabschnitte vorgesehen, um den Anwohnerverkehr während der Bauzeit so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. Die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt von der Einmündung Ravensburger Straße bis zur B 32 erfolgen von Montag, 20. September 2021 bis voraussichtlich Freitag, 1. Oktober 2021. Im zweiten Bauabschnitt von der Ravensburger Straße bis zur Einmündung Bahnhofstraße beginnen die Arbeiten im Anschluss und sollen bis voraussichtlich 22. Oktober 2021 andauern.

Die Straßenbauarbeiten werden unter Vollsperrung der L 320 im jeweiligen Bauabschnitt ausgeführt. Für die gesamte Bauzeit ist eine Umleitung eingerichtet. Der Verkehr aus Richtung Neuravensburg wird über die Zeppelinstraße zur B 32 geführt. Der Verkehr aus Fahrtrichtung Herfatz wird über die B 32 und den Südring zur L 320 in Richtung Neuravensburg geleitet.

Die Schul- und Linienbushaltstellen bleiben während der gesamten Bauzeit bestehen. Eventuelle Änderungen der Fahrplanzeiten werden vom Linienbetreiber bekanntgegeben.

Die Kosten der Fahrbahnsanierung belaufen sich auf rund 240.000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die entstehenden Behinderungen. Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Internet unter www.verkehrsinfo-bw.de/baustellen abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Telefon: 07071 / 757-3005, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien