Pressemitteilung

L 360, Brücke über den Mühlkanal bei Haigerloch

Blick auf die Brücke über den Mühlkanal bei Haigerloch

Brücke über den Mühlkanal bei Haigerloch

Beginn der Straßen- und Brückenbauarbeiten am 27. April 2022.

Ab Mittwoch, 27. April 2022 beginnen die Straßen- und Brückenbauarbeiten zur Ertüchtigung der Brücke über den Mühlkanal bei Haigerloch. Ziel ist es die Arbeiten bis Ende August 2022 abzuschließen.

Das vorhandene Natursteingewölbe über den Mühlkanal im Verlauf der L 360 bei Haigerloch befindet sich in einem baulich angegriffenen Zustand. Zur Wiederherstellung einer ausreichenden Tragfähigkeit findet eine Überdeckelung des bestehenden Bauwerks mit einer Stahlbetonplatte im Straßenbereich statt. Diese trägt dann zukünftig den Verkehr der Landesstraße und entlastet das bestehende Gewölbe. Zur Aufnahme der Verkehrsbelastung ist die Herstellung einer neuen Gründung für die Stahlbetonplatte vor und nach dem Mühlkanal erforderlich.

Die Gesamtmaßnahme umfasst die Verkehrssicherung, Baufeldfreimachung, Straßenbau- und Brückenbauarbeiten. Nach Herstellung des neuen Bauwerks folgen abschließend Landschaftsbau- und Anpassungsarbeiten an den Böschungen des Straßendamms und an den angrenzenden Flächen. Mit dem Abschluss des Vorhabens kann die L 360 im Bereich des Bauwerks wieder ohne Einschränkung befahren werden.

Verkehrsführung

Während der Arbeiten ist die L 360 im Baubereich gesperrt. Der Verkehr auf der L 410 von Rangendingen kommend mit dem Ziel B 463/A 81 wird über die K 7113, Trillfingen, - Karlstal – Eyachbrücke beim Bahnhof Haigerloch – K 7118 – K 7177 umgeleitet. In Gegenrichtung erfolgt die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge.

Die Straßen „Im Haag“ und „Am Mühlengraben“ in Haigerloch sind für den Anliegerverkehr bis vor den unmittelbaren Baubereich weiter anfahrbar.

Die Sperrung und Umleitung wird am Mittwoch, 27. April 2022 im Laufe des Vormittags aufgestellt und am Nachmittag aktiviert.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Baumaßnahme entstandenen Behinderungen und Einschränkungen

Kosten

Die Kosten des Vorhabens belaufen sich auf rund 440.000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Hintergrund

Das bestehende Brückenbauwerk ist ein historisches Natursteingewölbe, welches den Mühlkanal in Haigerloch auf Höhe des jüdischen Friedhofes unter der L 360 unterführt. Im Rahmen einer turnusmäßig durchgeführten Bauwerkskontrolle zeigte sich, dass sich einzelne Steine des Gewölbes gelöst hatten und vereinzelt Fugen frei lagen. Um eine weitere Schädigung der Bauwerkssubstanz zu vermindern, erfolgte eine Sperrung der Landesstraße in diesem Bereich für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Nach Durchführung der Ertüchtigung des Natursteingewölbes kann diese Beschränkung aufgehoben werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Tel.: 07071 / 757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien